Der ProSieben Mobile W-LAN Router besticht durch seinen sehr günstigen Preis von nur 64,95€ ohne Vertrag und ohne Sim- oder Netlock. Damit ist er fast um die Hälfte günstiger als vergleichbare Geräte wie zum Beispiel der Huawei E5, den wir letzten Dezember getestet haben. Aus diesem Grund habe ich mir ein Exemplar dieses Routers liefern lassen und es einem Test unterzogen – das Ergebnis könnt ihr im Folgenden lesen. Der ProSieben Mobile W-LAN Router ist übrigens komplett identisch mit dem RTL Mobile W-LAN Router und dem BildMobil Mobile W-LAN Router – die Geräte kosten auch alle das gleiche.

Nach der Bestellung im ProSieben Onlineshop hat die Lieferung des Mobile W-LAN Router 3 Werktage gedauert, die Lieferung erfolgte per UPS. Im Paket enthalten ist einmal der Vodafone R201 Mobile Wi-Fi Router vom Hersteller Huawei, sowie in einer extra Verpackung die ProSieben Simkarte. Der Router hat also ein Vodafone- und kein ProSieben Branding. Verglichen mit dem Huawei E5 muss man jedoch sagen, dass die runde Form und die Materialien des E5 deutlich schöner sind – einen Aufpreis von rund 40€ (E5 ab 90€) rechtfertigt das aber nicht. Im Paket findet der Kunde neben dem Router einen 1400mAh starken Akku vom Typ HB7A1H sowie ein USB-Kabel und ein Steckernetzteil. Außerdem sind die üblichen Schnellstart-Faltblättchen beigelegt, die die Nutzung bebildert erklären. Im Prinzip ist die Inbetriebnahme aber selbsterklärend, denn nach einlegen des Akkus und der SIM-Karte wird man sofort mit dem Internet verbunden. Wenn die Simkarte mit einem Pincode geschützt ist, so muss man diesen vorher über das Webinterface eingeben. Das Webinterface wird im Browser über die Adresse 192.168.0.1 oder noch einfacher vodafonemobile.wifi in der Adresszeile aufgerufen.

Webinterface des Huawei R201

Sobald man das Gerät in Betrieb genommen hat, bucht es sich in das schnellste Netz ein. Unterstützt wird im UMTS Netz eine Geschwindigkeit von bis zu 7,2Mbit/s im Download und bis zu 5,76Mbit/s im Upload, im GSM Netz wird EDGE unterstützt. Das ist nicht so rasend schnell wie aktuelle UMTS-Surfsticks, aber sollte den meisten locker reichen. Im Vodafone-Netz konnte ich eine Maximalgeschwindigkeit von rund 6,2Mbit/s im Download von einem guten Server feststellen – mehr schafft der Router nicht. Weiterhin habe ich den Empfang in Randgebieten getestet und festgestellt, dass der R201 relativ schnell ins GSM-Netz springt – für Regionen mit schwachem UMTS-Empfang sind andere Geräte besser geeignet. Leider bietet der R201 auch keinen externen Antennenanschluss.

Vermischtes: Der Akku hält rund 4 Stunden Dauerbetrieb durch, der Router kann neben dem Stromnetz aber auch am PC geladen werden. Ein Betrieb völlig ohne Akku ist jedoch nicht möglich. Das OLED-Display ist gut ablesbar und zeigt wichtige Informationen wie Empfangsstärke, Netzbetreiber, Akkustand und Netztechnik an. Die Reichweite des WLANs beträgt innerhalb von Gebäuden rund 10 Meter – das ist jedoch WLAN-Typisch stark von der Dicke der Wände bzw. deren Beschaffenheit abhängig. Insgesamt können bis zu 5 WLAN Nutzer gleichzeitig auf dem R201 eingeloggt sein, was derzeit den Standard für mobile WLAN Hotspots darstellt. Die Tasten am Gerär lassen sich gut bedienen, insbesondere der riesige An-Aus Schalter auf der Vorderseite ist gelungen: Schiebt man die Fläche in Richtung Display, so schaltet sich das Gerät ein und eine LED-Leiste wird freigelegt (siehe Fotos).

Eine weitere tolle Funktion des ProSieben Mobile W-LAN Router kann man nutzen, wenn man eine MicroSD-karte (bis 32GB) in den R201 einsetzt. Die Darauf gespeicherten Daten sind dann von allen eingeloggten Nutzern über das Webinterface abrufbar. Dieses Feature könnte sich insbesondere für Arbeitsgruppen jeglicher Art anbieten, die zusammen in einem kleinen Netzwerk an dem Router arbeiten wollen.

Fazit

Insgesamt ist der ProSieben Mobile W-LAN Router absolut empfehlenswert,  vor Allem wegen des absolut günstigen Preises. Wenn man schon immer mit dem Kauf eines solchen „MiFi“ geliebäugelt hat, so sollte man jetzt zugreifen – viel günstiger wird es nicht werden. Der Router erfüllt seinen Zweck bestens!

Bestell-Link: RTL Onlineshop| BildMobil Onlineshop | ProSieben Onlineshop – vergleicht ruhig mal die Surf-Preise der drei Anbieter, die sind durchaus unterschiedlich! Ansonsten könnt ihr den Router natürlich auch komplett ohne Vertrag bestellen, etwa für rund 40 Euro bei Amazon!

Vodafone Mifi 3G R201 WLAN-Spot

Preis:

4.7 von 5 Sternen (3 Rezensionen)

0 gebraucht & neu erhältlich

  • Läßt sich das Ding auch zur Verwendung für andere Netze konfigurieren, oder ist es zwar ohne lock, aber dennoch so kastriert, daß man es nur mühsam anderweitig nutzen kann? Sprich, kann man wenigstens den APN selber eingeben?

  • Max

    Hi,
    ja, APN bzw. Profil kann komplett vom Nutzer bestimmt werden. Meine O2 und meine Telekom Karte wurden vom Router aber völlig automatisch konfiguriert, da musste ich gar nichts manuell einstellen!

  • Paul

    Danke für den interessanten Artikel. Finde es nur ein wenig komisch, dass Vodafone das Branding ist und nicht Prosieben – „Vodafone- und kein ProSieben Branding“ – da wurden aber komische Deal vereinbar :D

    Gruß Paul

  • Frank

    Ich habe das Teil auch bestellt, aber noch nicht erhalten. In der Auftragsbestätigung steht: „Der Kauf eines ProSieben Stick Package erfolgt im Namen und auf Rechnung der Vodafone D2 GmbH.“ Prosieben vermittelt also nur. Wirklich eine merkwürdige Branche – bei Vodafone direkt kostet ein vergleichbares Angebot wesentlich mehr.

  • Max

    Habe gestern die Rechnung erhalten, sie kommt auch direkt von Vodafone, keine Spur von ProSieben da drauf. Aber ist ja auch egal, Hauptsache das Gerät tut was es soll – ubd das zu einem tollen Preis!

  • Falk

    Hallo!

    Kann es sein das es das Angebot schon nicht mehr gibt?

  • Max

    Hi Falk,
    doch das Angebot gibts noch, aber der Link oben war „defekt“. Habs wieder in Ordnung gebracht, funktioniert wieder alles :)

  • dopefish

    Hallo,

    Danke für den Test, sehr nützlich!

    Gibt es eine Möglichkeit das Teil aufzuschrauben und eine externe Antenne anzuschließen, so wie es hier gemacht worden ist: https://www.m0mcx.co.uk/2009/07/23/huawei-e220-external-antenna-modification/

    Schöne Grüße

  • Max

    Moin,
    so eine Möglichkeit ist mir beim R201 nicht bekannt. Aber es gibt einen MiFi von Huawei, der einen eingebauten Antennenanschluss besitzt, der auch sofort nutzbar ist: der E583C. Ist zwar etwas teurer, allerdings erspart man sich da auch das gebastel (sofern überhaupt möglich beim R201…).

  • Ich bräuchte da ja was, das mehr als 5 Nutzer erlaubt…der Huawei D100 (oder wie der hieß) war da fein, steht aber nun mit E367 bei den Schwiegereltern im Wochenendhaus im Dachboden, da wäre also was Neues mit Akku schon auch nett, aber ich habe maximal zwei Dutzend user, Fünfe sind bissl mager :)

  • Max

    Was, zwei dutzend gleichzeitige User? Meine Herren, bist du Lehrer? :D

  • Nö, bloß Inschinör, aber ab und an gibt es ein sales meeting oder auch mal einen workshop oder ein debx-usertreffen, wo mehr als nur fünf Leute ins Netz wollen. Zumal heute ja schon fast jeder Besucher doppelt zählt, smart phone, notebook, womöglich dazu noch ein iPad.

    Hab‘ ja noch einen alten WRT54G3G, aber der ist so unhandlich…

    WTF?! Können die in die Dinger keinen stinknormalen und unverkrüppelten DHCP-server einbauen, der halt wenigstens ein normales 192.168.1.x bedienen kann?!

  • Max

    Achso :P

    Schau dir mal den Edimax 3G-6210n an, der sollte das können, was du haben willst. Hatte die Version ohne Akku (3G-6200n) 2 Jahre lang im Dauerbetrieb als DSL-Ersatz laufen und war relativ zufrieden…https://www.edimax.com/en/produce_detail.php?pd_id=330&pl1_id=1&pl2_id=2

  • Benny

    Hallo! Eine blöde Frage, damit auch ich es kapiere: ich kann über diesen Stick mit meinem iPad 2 (Wi-Fi, ohne 3G) unterwegs online gehen? Vielen Dank für eine Antwort!

  • Max

    Hi Benny,
    ja, kannst du! Genau dafür ist das Teil gedacht.

  • Christian

    Hi, welches Gerät kannst du denn für Gegenden mit schwachem UTMS-Signal empfehlen? Ich plane so einen Router im Urlaub einzusetzen (Korsika). Gruss!

  • Max

    Besonders Empfangsstark sind die Dinger alle nicht, zumindest die von Huawei. Da tut sich auch nix ob du den R201 oder einen anderen von Huawei nimmst. Die Novatel MiFi hab ich noch nicht getestet, evtl. sind die ja etwas besser vom Empfang her.

  • Tobi

    Ich habe mir das Gerät nun auch bestellt – selbst für insgesamt 69 EUR günstiger wie der E5.

    Im Internet ist das Firmwareupdate 4.9 im Umlauf – falls diese Version noch nicht installier ist, weißt du zufällig, ob das Update multilingual ist oder ob danach das Webinterface nur noch auf Englisch läuft?

  • Max

    Hallo Tobi,
    zu dem Firmwareupdate kann ich leider nichts sagen, da ich das Testgerätdes R201 schon lange wieder zurück gesendet habe.

  • Daniel

    Hallo, ich wollte gestern meine o2 Prepaid Datensim in den Router reinsetzen. Die Einstellungen stehen weiterhin auf Vodafone daher habe ich manuell eine o2 APN eingegeben. Die Verbindung zum Internet wurde hergestellt aber es bauen sich keine Seiten auf. Ich komme nicht mal auf die o2 Seite um ein Surfpaket zu buchen. Kann mir da jemand helfen?

  • maxwireless

    Hallo Daniel,
    welchen APN hast du denn eingegeben? Versuch es mal mit „pinternet.interkom.de“ :)

  • Daniel

    @ maxwireless genau der APN steht da schon drin! siehe hier auf dem foto: https://s.gullipics.com/image/0/9/e/zx3izk-j54hne-xx3a/img.jpeg auch wenn ich die DNS leer lasse öffnen sich keine Seiten.

  • maxwireless

    Naja die DNS müssen schon drin stehen bleiben. Verbunden ist er aber, ja? Weil die Verbindungseinstellung auf „manuell“ steht. Geht die Simkarte denn in anderen Geräten? Evtl. mal den APN „internet“ probieren.

  • Daniel

     verbunden ist er ja. siehe dieses foto hier: https://s.gullipics.com/image/c/o/k/zx3izk-j55ilv-mqds/img.jpeg ich habe das mit und ohne DNS getestet. da tut sich nichts. in einem Huawei K7365-HV in Verbindung mit der Einwahlsoftware mwconn klappt es.hmm komisch

  • maxwireless

    Sehr merkwürdig. Verbunden ist der R201 ja wie man sieht und Daten fließen auch, wenn auch nicht viele. Also kann es ja eigentlich nicht am Router liegen, sondern muss definitiv mit den Einstellungen oder dem Netz zu tun haben. Leider fällt mir jetzt auf die schnelle nichts weiter ein, woran es sonst noch liegen könnte….

  • Daniel

     also ich habe das jetzt nochmal getestet. und zwar habe ich über das Windows CMD mal ein paar Seiten versucht anzupingen mit dem befehl ping google.de als ergebnis wurde mir die IP von Google angezeigt aber der Ping selbst war negativ. also Keine Verbindung. aber da mir die IP Adressen ja angezeigt werden muss der Router ja Verbindung zum Internet haben. Dann habe ich versucht ein paar Websites zu öffnen aber das lief wieder ins leere. Dann habe ich immer wieder aktualisiert und aufeinmal hatte ich Verbindung. Ich wurde zur o2 Website umgeleitet wo ich ein Surfpaket buchen kann. Ich schreibe jetzt gerade auch über o2. sehr komisch. an irgendwas muss das ja liegen..

  • maxwireless

    Super das es nun funktioniert! Dann hat wohl die Weiterleitung auf diese O2 Buchungsseite irgendwie nicht funktioniert schätze ich ;)

  • Chris

    Kann mir bitte jemand mal die technischen Maße des Pro7 Routers geben (Größe, Gewicht)? Es heißt immer nur „Hosentaschenformat“, das ist ja wohl ein dehnbarer Begriff!  Herzl. Dank, Chris

  • maxwireless

    Hi Chris, dir kann geholfen werden:
    – Größe: H62 x B98 x T13 mm
    – Gewicht: ca. 100 Gramm