Wie versprochen, kommt hier nun der Testbericht zu einem der ersten HSPA+ Sticks, die es in Deutschland zu kaufen gibt: Dem Huawei E1823 alias web´n´walk Stick Business alias Vodafone K4505. Ich habe für diesen Testbericht beide Versionen verwendet, welche sich allerdings nur äußerlich unterscheiden. Insgesamt gibt es gleich 4 Versionen dieses Huawei Sticks, die mehr oder weniger identisch sind:

  • Huawei E182e (ungebrandete Standardversion)
  • Huawei E1820 (unterstützt nur die 2100MHz UMTS-Frequenz, sonst alles gleich)
  • Huawei E1823 web´n´walk Stick Business (mit T-Mobile Branding versehener Huawei E182e, wahrscheinlich auch neue Hardwarerevision)
  • Vodafone K4505 (Vodafone-Version des E182e mit anderem Gehäuse)

Sehen wir uns den Stick also mal genauer an: Er kommt in einer gewohnt kleinen Plastikbox mit einem USB-Verlängerungskabel und einigen Blättchen sowie einer digitalen Bedienungsanleitung auf dem Stick. Äußerlich ist der Stick wenig spektakulär, jedoch ist keine „Kappe“ vorhanden, der USB-Anschluss wird über einen Slidermechanismus ausgefahren. Dies ist gut gelöst, denn oftmals wird die Kappe bei solchen Sticks verloren und der USB-Anschluss liegt frei. Ansonsten erwähnenswert: Der Anschluss für eine externe Antenne (Standard Huawei CRC-9) an der Seite des Sticks.

Die Installation der Treibersoftware läuft wie gewohnt automatisch beim Einstecken des Sticks ab, hier gibt es gar keine Probleme. Auf dem Huawei E1823 Stick wird der „T-Mobile Internet Manager“ für Windows und Mac OS X mitgeliefert und bei Bedarf installiert; ich nutze für diesen Test aber die originale Huawei Connection Software für Windows. Für Mac OS X empfiehlt sich alternativ zur T-Mobile Software die Verbindungssoftware „launch2net“ von Novamedia, die zudem noch weitere Spezialitäten wie eine WLAN-Router-Funktion bietet.

Um die Geschwindigkeit des Huawei E1823 zu testen, habe ich den Stick im Bonner HSPA+ Netz von T-Mobile getestet. Hier lagen die Datenraten zwar meist deutlich oberhalb der bisher möglichen 7,2Mbit/s, richtiges HSPA+ Feeling mit Downloads jenseits der 14,4Mbit/s gab es aber noch nicht – die Netze werden wohl gerade erst aufgerüstet. Konkret: im Download von einem guten Server hatte ich im Schnitt rund 1MB/s was rund 8Mbit/s entspricht! Im O2- und Vodafone-Netz zeigten sich extrem gute Pingwerte, HSPA+ war aber in beiden Netzen noch  nicht aktiviert. Ich werde aber  insbesondere das HSPA+ Netz von T-Mobile in Bonn in den nächsten Tagen weiter testen und gegebenenfalls diesen Test ergänzen. Die Empfangsleistung des E1823 ist im UMTS Netz sehr gut, im GSM-Netz Ordentlich aber nicht herausragend. Für den stationären Einsatz in schlechter versorgten Regionen wie bspw. auf dem Land sollte man aber sowieso überlegen, eine externe Antenne zu kaufen (zum Beispiel bei sotel.de erhältlich, von dort haben wir auch den E1823 Stick).

Als letztes kommen wir zur Verfügbarkeit: Der Huawei E1823 web´n´walk Stick Business lässt sich derzeit im Internet für einen Preis um40€ erwerben, besonders günstig sind die Geräte meist bei Amazon (um 40€ inkl. Versand). Ansonsten ist der Stick natürlich auch direkt bei T-Mobile erhältlich, allerdings vorerst nur für Geschäftskunden. Die Vodafone-Variante Huawei K4505 ist über Ebay öfters mal für rund 80€ zu bekommen, oftmals handelt es sich hier aber um ausländische Verkäufer, sodass man eventuell auf Zoll achten muss. Damit lässt sich sagen, dass die ersten Huawei HSPA+ Sticks in Deutschland günstiger verkauft werden als der ZTE-Stick K4505-Z von Vodafone und generell sind die Preise für die Modems etwas niedriger als bei unseren europäischen Nachbarn.

Fazit: Soll man sich jetzt bereits einen HSPA+ Stick kaufen, oder ist so ein Highspeed-Stick den Aufpreis nicht wert? Meiner Meinung nach lohnt sich die Investition von rund 30€ mehr auf jeden Fall, denn spätestens gegen Ende des Jahres werden alle Netzbetreiber auf HSPA+ setzen. Aktuell kann man aber lediglich im Netz von T-Mobile und punktuell auch Vodafone von den Fähigkeiten des Sticks profitieren – absolute „Speed-Junkies“ sollten daher derzeit auf T-Mobile setzen!

Link zum Stick auf Amazon: Klick