Mit Android hat Google gezeigt, zu was ein modernes Betriebssystem im Stande ist zu leisten. Neben der Quelloffenheit sind es vor allem die Kompatibilität sowie die geringen Einschränkungen, die die Hersteller dazu bringen, ständig neue Modell für Googles mobiles Betriebssystem zum produzieren. Dass auch Google nicht untätig ist, sieht man an den Updates, die das Hauseigene Produkt erfährt: So hat man die ursprüngliche im Handel erhältliche Version von Version 1.5 auf mittlerweile 2.1 upgedated. Die 3 großen Schritte in diesem Zyklus tragen die Namen Cupcake(1.5), Donut(1.6) sowie Eclair(2.0&2.1)

Der nun aufgetauchte Prototyp des HTC Incredible, welcher auf Android der Version 2.1 sowie die HTC eigene Oberfläche „Sense UI“ setzt, soll das erste käufliche Gerät mit dieser Android Version werden. Technisch ist das Gerät auf der Höhe der Zeit, setzt es neben einen Snapdragon Prozessor, welcher höchstwahrscheinlich mit einem Gigahertz takten wird, auf einen 256 Megabyte großen RAM sowie 2 LED Blitzlichter für die Kamera, welche übrigens erst in der neusten Version von Android unterstützt werden. Der Bildschirm dürfte den Bildern zu Folge rund 3,5 bis 3,7 Zoll groß sein, eine WVGA Auflösung bieten und möglicherweise auf die AMOLED Technologie setzten. Die orangefarbene, skurril anmutende Rückseite sollte dennoch niemanden abschrecken, wahrscheinlich handelt es sich hier nur um einen Prototyp, welche oft in derartigen Farben hergestellt werden, um Diebstähle zu vermeiden.

Wann und mit welchen genauen technischen Daten das Incredible erscheint, ist noch nicht klar, dass es jedoch schon voll funktionstüchtigen Prototypen gibt, lässt auf eine baldige Einführung hoffen.

Quelle: engadgetmobile