Apple CEO Steve Jobs hat heute Abend wie erwartet die die nächste iPhone Generation vorgestellt. Das neue iPhone wird iPhone 4 genannt und entspricht im großen und ganzen den Modellen, die bereits im Frühjahr als Prototypen aufgetaucht sind. Der Erscheinungstermin für Deutschland wird am 24.06.2010 sein und das Gerät wird weiterhin exklusiv von der Mobilfunksparte der Telekom vertrieben. In diesem Artikel wollen wir euch einen Komplettüberblick über die nächste iPhone Generation geben:

Design: Das iPhone 4 hat ein völlig anderes Design als die Vorgängerversionen. So ist das Gerät nun wesentlich kantiger, meiner Meinung nach ein gelungenes Update zum abgerundeten 3G(s). Neu sind auch die Materialien: während beim 3G(s) noch sehr viel Plastik verbaut wurde, was häufig anfällig für sogenannte „Haarrisse“ war, wird beim iPhone 4 Glas für die Rückseite verwendet. Dieses Glassoll sich durch hohe Stabilität und starke Resistenz gegen Kratzer auszeichnen, es ist 40% härter als das aktuell verwendete Glas für das iPhone 3GS. An der Seite gibt es einen durchgehenden Metallrahmen, welcher als Antenne verwendet wird. Die Vorderseite wird wie bei den letzten Generationen durch ein Glas bedeckt. Das in schwarz und weiß verfügbare Gerät wiegt mit rund 140 Gramm etwas mehr als sein Vorgänger. Ebenfalls erneuert: Alle Tasten an den Seiten des Geräts sind nun aus Metall, was eine höhere Wertigkeit mit sich bringt. Außerdem wurden die bisher zusammenhängenden laut/leise Tasten getrennt, sie sind nun separat voneinander.

Kameras: Dieses Mal gibt es gleich 2 Kameras: Eine auf der Vorderseite für Videochats und Videotelefonie, die andere zum Fotografieren und Filmen auf der Rückseite. Über die vordere Kamera wurden auf der Keynote keine technischen Details bekannt, die hintere Kamera jedoch wurde stark aufgewertet: So hat das iPhone nun eine Kameraauflösung von 5 Megapixeln und nimmt Videos mit HD-Auflösung von 1280×720 Pixeln mit 30fps auf. Außerdem hat die Kamera einen LED-Blitz und einen Autofokus integriert. Für die Frontcam gilt: Apple hat ein Programm zur Videotelefonie installiert, welches jedoch nur in WLAN-Netzen und zwischen zwei iPhone 4 Geräten nutzbar ist! Insbesondere für die Frontkamera dürften wir aber weitere interessante Applikationen erwarten, wie zum Beispiel ein Update des Skype-Programms mit Videochat Funktionalität, welches dann auch im UMTS-Netz funktioniert.

Display: Auch das Display ist eine absolute Neuheit für ein Handy: Es ist mit 960×640 Pixeln das am höchsten auflösende Display, dass es jemals in einem Smartphone gab. Damit hat es die vierfache Auflösung zu den Vorgängerversionen! Die Programme werden allesamt auf die neue Auflösung hoch skaliert, es wird also nicht dazu kommen, dass Programme nicht mehr funktionieren. Auch die Displaytechnik wurde erneuert: wie im iPad kommt ein weitestgehend Blickwinkel-unabhängiges  IPS-Panel zum Einsatz.

Chipsatz, Kleinigkeiten und Co: Wie erwartet bekommt das neue iPhone einen Apple-Eigenen A4-Chipsatz, der bereits aus dem iPad bekannt ist. Der Prozessor taktet mit 1GHz und der Arbeitsspeicher ist vermutlich 256MB groß. Damit ist das iPhone 4nochmals schneller als sein Vorgänger 3GS und bietet vorerst genügend Reserven für die Zukunft. Eine weitere Neuerung betrifft wie erwartet die SIM-Karte: so hat das iPhone HD einen Micro-SIM Slot, passende Simkarten gibt es mittlerweile aber von jedem Netzbetreiber, daher stellt diese Änderung kein Problem dar! Ebenfalls verbessert: Die Akkuleistung. So hat Apple nicht nur die Batterie vergrößert sodass sie mehr Kapazität hat, sondern auch den Stromhunger der Hardware verringert. Somit ergibt sich eine längere Akkulaufzeit. Das iPhone 4 gibt es übrigens in 2 verschiedenen Speichergrößen: 16GB, 32GB – eine 64GB Version ist noch nicht dabei! Neues gibts auch vom Funkmodul zu berichten: Dieses unterstützt nun auch HSUPA mit 5,8Mbit/s und kann WLAN nach dem n-Standard!

Neben den ganzen technischen Änderungen gibt es aber auch eine neue Software. So kommt das iPhone 4 ab Werk mit dem iPhone OS 4 auf den Markt, welches bereits im Frühjahr vorgestellt wurde (wir berichteten). Wesentliche Änderungen sind hier Multitasking und Ordner für Programme. Zusätzlich zu den bekannten Neuerungen wurden natürlich die softwaretechnischen Voraussetzungen für Videotelefonie und die neue Kamera geschaffen.

Preislich gesehen dürfte sich das neue iPhone nur unwesentlich von seinem Vorgänger 3GS unterscheiden. Apple hat zwar bisher nur die US-Preise bekannt gegeben, diese entsprechen aber in etwa denen des 3GS: so werden für das 16GB Modell 599$ fällig und für das 32GB Modell 699$ – ohne Vertrag, versteht sich. Für Deutschland dürften die Preise sicherlich bald bekannt gegeben werden, wir werden euch so schnell wie möglich informieren! Außerdem ist unklar, ob es neue Tarife von der Telekom geben wird, oder ob wir weiter die alten Tarife nehmen müssen. Sicher ist jedoch: Auch das iPhone 4 wird in Deutschland wieder einen Netlock haben!

Bildquellen:engadget.com