Die zweite HTC Neuvorstellung auf dem MWC ist das HTC Desire, im Prinzip der Pendant zum HD2, nur mit Android 2.1 als Betriebssystem. Außerdem ist es dem ebenfalls von HTC hergestellten Google Nexus One sehr ähnlich, doch das Desire hat etwas mehr zu bieten: So kann es Flash-Inhalte darstellen und es hat die HTC-Sense Oberfläche installiert, welche neuerdings auch mit einem sogenannten „Friends-Stream“ ausgestattet ist, mit dem Nachrichten von Facebook- und Twitter-Kontakten angezeigt werden können.

Auf der technischen Seite hat das HTC-Desire nahezu alles zu bieten, was gut und teuer ist. Videos können mit der 5-Megapixel Kamera in HD-Auflösung aufgenommen werden, als Anzeige dient ein 3.8 Zoll großes AMOLED-Touchscreendisplay mit HVGA Auflösung, welche auch Multitouch unterstützt. Angetrieben wird das Desire von einem 1GHz Snapdragon Prozessor, welchem 512MB RAM und 384MB ROM zur Seite stehen. Die Verbindungseigenschaften sind ebenfalls guter Standard: WLAN, GPS und UMTS-Turbo HSPA sind genauso verbaut wie eine 3.5mm Klinkenbuchse zum Anschluss von Standardkopfhörern. Wie beim HTC Legend auch, steht ein optischer Trackball zur Bedienung zur Verfügung.

Das HTC Desire soll Anfang des zweiten Quartals in Deutschland auf den Markt kommen und voraussichtlich 499€ ohne Vertrag zu haben sein. Nun noch ein Promo-Video von HTC zur Neuvorstellung: