Nicht nur in Deutschland geht es mit LTE in diesem Jahr an den Start, sondern auch bei unseren Nachbarn in Österreich.Nachdem die Frequenzen dort seit dem 23. September 2010 vergeben sind, haben die Nr. 1 am österreischen Mobilfunkmarkt (A1 mobilkom austria) und die Nr. 2 T-Mobile Austria vorgegeben noch in diesem Jahr an Start zu gehen. Orange und 3 warten noch mit dem Start von LTE bis 2011. T-Mobile hingegen ist schon in die Vollen gegangen und konnte bereits mit dem weltweit größten Testnetz, in Zusammarbeit mit dem chinesischen Netzausrüster Huawei, Erfahrung sammeln.

Seit Anfang Juli 2009 sind in Innsbruck 60 Basisstationen in Betrieb und ermöglichen deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten als etwa UMTS mit HSPA. A1 startet LTE in der Landeshauptstadt. Ein passendes Endgerät ist im A1 Online Shop bereits gelistet – der Huawei E398. Ein Preis für das Gerät, sowie für Tarife werden nicht genannt. Jedoch kann man der Seite die unterstützten Frequenzbänder für GSM (Quadband), UMTS (Singleband) und LTE (Dualband) entnehmen.