Der taiwanesische Hersteller HTC hat nun in London zwei neue Varianten seines Verkaufsschlagers Desire vorgestellt. Das Desire HD ist im Prinzip eine europäische Version des HTC EVO, welches es seit mehreren Monaten bei Verizon in den USA gibt. Das Desire Z ist technisch gesehen nahezu identisch mit dem „normalen“ Desire, besitzt jedoch zusätzlich eine ausziehbare QWERTZ-Tastatur. In den USA ist das Desire Z unter dem Namen T-Mobile G2 erhältlich, wir hatten es in diesem Artikel bereits vorgestellt.

Links HTC Desire HD, rechts HTC Desire Z

Kommen wir als erstes zum Desire HD: Das Gerät ist wie das HTC Legend aus einem einzigen Block Aluminium gefräst und soll so durch besondere Wertigkeit überzeugen. Für die Funkmodems wurden einige Bereiche in der Rückseite ausgespart und mit Plastik bedeckt, was die Rückseite etwas gewöhnungsbedürftig erscheinen lässt. Doch von den äußeren zu den inneren Merkmalen: auf dem HTC Desire HD läuft Android 2.2 Froyo als Betriebssystem, zusätzlich wurde Flash 10,1 integriert. Technisch ist das Gerät nahezu vollständig ausgestattet und ein wahres High-End Gerät. Neben einer 8 Megapixel Kamera mit Autofokus, 2-Fach LED-Leuchte und 720p HD-Videoaufnahme gibt es einen kapazitiven Touchscreen mit 10,9cm Bildschirmdiagonale (4,3 Zoll), welcher in SLCD-Technoligie gefertigt wird und 800×480 Pixel darstellen kann.

Auch Funktechnisch ist das Desire HD auf dem neuesten Stand: neben HSPA mit 14,4Mbit/s im Download und 5,76Mbit/s im Upload werden auch GPS, Bluetooth 2.1 und WLAN b/g/n unterstützt. Für die Datenübertragung zum PC steht ein Micro-USB Anschluss zur Verfügung, die Musik wird über eine 3,5mm Klinkenbuchse ausgegeben. Angetrieben wird das Smartphone von einem Qualcomm 8255 Prozessor mit 1GHz, dem 768MB RAM zur Verfügung stehen. Der interne Speicher ist 1,5GB groß und kann per MicroSD Karten erweitert werden. Diverse Sensoren im Desire HD erleichtern die Bedienung. So gibt es einen G-Sensor, einen Näherungssensor, einen Umgebungslichtsensor und einen Digitaler Kompass. Das Desire HD verfügt über einen 1230mAa starken Akku, ist 123 x 68 x 11,8 mm groß und wiegt inklusive Akku 164 Gramm. Das Desire HD soll im Oktober für 599€ ohne Vertrag ausgeliefert werden, bei Amazon lässt es sich bereits zu einem Preis von 599€ vorbestellen.

Das Desire Z hat eine ausziehbare QWERTZ-Tastatur und wird von einem Qualcomm 7230 Prozessor mit 800MHz angetrieben, dem 512MB RAM zur Verfügung stehen. Der interne Telefonspeicher beträgt wie beim großen Bruder 1,5GB und ist per MicroSD erweiterbar. Auch das Desire Z unterstützt HSDPA mit 14,4Mbit/s, per HSUPA sind Uploads mit bis zu 5,76Mbit/s möglich. WLAN, Bluetooth und GPS stehen selbstverständlich genau so zur Verfügung wie die diversen Sensoren, die wir beim Desire HD schon aufgezählt haben. Das auf Android 2.2 Froyo laufende Gerät hat eine 5 Megapixel Kamera mit 720p HD-Videoaufnahmefunktion, Autofokus und Blitzlicht. Es wiegt 180 Gramm inklusive Akku und ist 119 x 60,4 x 14,16 mm groß. Das 3,7 Zoll SLCD Display löst mit 800×480 Pixeln auf. Auch das Desire Z soll bereits im Oktober in Deutschland erhältlich sein und 549€ ohne Vertrag kosten. Auch dieses Gerät lässt sich bereits bei Amazon vorbestellen, kostenlose Lieferung inklusive.