Testbericht Huawei E1823 (E182e)

Testbericht Huawei E1823 (E182e)

Von -
48

Wie versprochen, kommt hier nun der Testbericht zu einem der ersten HSPA+ Sticks, die es in Deutschland zu kaufen gibt: Dem Huawei E1823 alias web´n´walk Stick Business alias Vodafone K4505. Ich habe für diesen Testbericht beide Versionen verwendet, welche sich allerdings nur äußerlich unterscheiden. Insgesamt gibt es gleich 4 Versionen dieses Huawei Sticks, die mehr oder weniger identisch sind:

  • Huawei E182e (ungebrandete Standardversion)
  • Huawei E1820 (unterstützt nur die 2100MHz UMTS-Frequenz, sonst alles gleich)
  • Huawei E1823 web´n´walk Stick Business (mit T-Mobile Branding versehener Huawei E182e, wahrscheinlich auch neue Hardwarerevision)
  • Vodafone K4505 (Vodafone-Version des E182e mit anderem Gehäuse)

Sehen wir uns den Stick also mal genauer an: Er kommt in einer gewohnt kleinen Plastikbox mit einem USB-Verlängerungskabel und einigen Blättchen sowie einer digitalen Bedienungsanleitung auf dem Stick. Äußerlich ist der Stick wenig spektakulär, jedoch ist keine „Kappe“ vorhanden, der USB-Anschluss wird über einen Slidermechanismus ausgefahren. Dies ist gut gelöst, denn oftmals wird die Kappe bei solchen Sticks verloren und der USB-Anschluss liegt frei. Ansonsten erwähnenswert: Der Anschluss für eine externe Antenne (Standard Huawei CRC-9) an der Seite des Sticks.

Die Installation der Treibersoftware läuft wie gewohnt automatisch beim Einstecken des Sticks ab, hier gibt es gar keine Probleme. Auf dem Huawei E1823 Stick wird der „T-Mobile Internet Manager“ für Windows und Mac OS X mitgeliefert und bei Bedarf installiert; ich nutze für diesen Test aber die originale Huawei Connection Software für Windows. Für Mac OS X empfiehlt sich alternativ zur T-Mobile Software die Verbindungssoftware „launch2net“ von Novamedia, die zudem noch weitere Spezialitäten wie eine WLAN-Router-Funktion bietet.

Um die Geschwindigkeit des Huawei E1823 zu testen, habe ich den Stick im Bonner HSPA+ Netz von T-Mobile getestet. Hier lagen die Datenraten zwar meist deutlich oberhalb der bisher möglichen 7,2Mbit/s, richtiges HSPA+ Feeling mit Downloads jenseits der 14,4Mbit/s gab es aber noch nicht – die Netze werden wohl gerade erst aufgerüstet. Konkret: im Download von einem guten Server hatte ich im Schnitt rund 1MB/s was rund 8Mbit/s entspricht! Im O2- und Vodafone-Netz zeigten sich extrem gute Pingwerte, HSPA+ war aber in beiden Netzen noch  nicht aktiviert. Ich werde aber  insbesondere das HSPA+ Netz von T-Mobile in Bonn in den nächsten Tagen weiter testen und gegebenenfalls diesen Test ergänzen. Die Empfangsleistung des E1823 ist im UMTS Netz sehr gut, im GSM-Netz Ordentlich aber nicht herausragend. Für den stationären Einsatz in schlechter versorgten Regionen wie bspw. auf dem Land sollte man aber sowieso überlegen, eine externe Antenne zu kaufen (zum Beispiel bei sotel.de erhältlich, von dort haben wir auch den E1823 Stick).

Als letztes kommen wir zur Verfügbarkeit: Der Huawei E1823 web´n´walk Stick Business lässt sich derzeit im Internet für einen Preis um40€ erwerben, besonders günstig sind die Geräte meist bei Amazon (um 40€ inkl. Versand). Ansonsten ist der Stick natürlich auch direkt bei T-Mobile erhältlich, allerdings vorerst nur für Geschäftskunden. Die Vodafone-Variante Huawei K4505 ist über Ebay öfters mal für rund 80€ zu bekommen, oftmals handelt es sich hier aber um ausländische Verkäufer, sodass man eventuell auf Zoll achten muss. Damit lässt sich sagen, dass die ersten Huawei HSPA+ Sticks in Deutschland günstiger verkauft werden als der ZTE-Stick K4505-Z von Vodafone und generell sind die Preise für die Modems etwas niedriger als bei unseren europäischen Nachbarn.

Fazit: Soll man sich jetzt bereits einen HSPA+ Stick kaufen, oder ist so ein Highspeed-Stick den Aufpreis nicht wert? Meiner Meinung nach lohnt sich die Investition von rund 30€ mehr auf jeden Fall, denn spätestens gegen Ende des Jahres werden alle Netzbetreiber auf HSPA+ setzen. Aktuell kann man aber lediglich im Netz von T-Mobile und punktuell auch Vodafone von den Fähigkeiten des Sticks profitieren – absolute „Speed-Junkies“ sollten daher derzeit auf T-Mobile setzen!

Link zum Stick auf Amazon: Klick

  • Daniil

    Schöner Testbericht. Ich habe ja das Vergnügen den Stick in Berlin mit o2 zu testen. :)

  • Daniil

    So, da habe ich ihn vor mir liegen.

    Der Empfang ist eher schlecht damit. Mit meinem iPhone 3GS habe ich mit o2 4/5 Balken 3G Empfang.
    Beim Stick ist es nur ein Balken 3G. Gut, dass man noch eine Antenne anschließen kann (nicht mitgeliefert)

    Die Qualität fühlt sich gut an, bis man ihn etwas fester zusammendrückt, dann knarzt er schonmal. Ansonsten hat der Stick ein schönes, wertiges Gewicht.

  • Max

    @Daniil: Die „Balken“ haben rein gar nichts zu sagen, da die jeder Hersteller selbst einstellen kann. Das einzige, was etwas aussagt, ist der Empfangswert in -dB :)

  • Sascha

    Hi Max!
    Da ich gerade auf der Suche nach dem richtigen Stick für mich bin liebäugel ich auch mit den beiden von dir getesteten HSPA+-Sticks!
    Bist du immer noch davon überzeugt, dass sich der Mehrpreis wirklich lohnt? Immerhin bekommt man die normalen HSDPA/HSUPA-Stick ja aktuell um die 50-60€ und je nach Modell liegt man bei diesen beiden Modellen hier bei 85€ (VF eBay) bzw. rund 105€ (TM-Sotel), was ja einen Preisunterschied von immerhin 50-100% ergibt.
    Haben die Sticks denn aktuell im normalen HSDPA-Netz wirklich Vorteile oder sind die nur sehr marginal? (Ping? Geschwindigkeit? Software? geht mir speziell gerade um O2) Welchen würdest du empfehlen? (der ZTE schient ja sogar etwas besser zu sein, allerdings würde ich den privat bei eBay kaufen und hätte daher keine Garantie…gehen die überhaupt kaputt?) Wie siehts mit Antennen aus, bekommt man die für beide?
    Meine Überlegung ist gerade einfach, dass es (frühestens!) Ende des Jahres mit HSPA+ flächendeckend soweit sein wird und dann die Sticks sicherlich auch breiter und somit billiger angeboten werden. Dann kann man sich für den aktuellen Preis vom E1823 vllt jetzt nen HSDPA-Stick gönnen und Ende des Jahres oder eben später für das gleiche Geld einen der neuen HSPA+-Sticks, und wer weiß ob das wirklich so bald sein wird und ob die Betreiber nicht zusätzliche Gebühren/Tarife für HSPA+ einführen (falls das überhaupt getrennt möglich ist) und man den Stick dann eh nicht gebrauchen kann.

    Fragen über Fragen …
    Danke für deine Tests, haben mir bereits sehr geholfen! Mach weiter so!
    Und ich bedanke mich auch schonmal im Voraus für deine Hilfe und Zeit! =)

    Gruß Sascha

  • Max

    Hallo Sascha,
    nun, wenn du den Stick hauptsächlich mit O2 nutzen willst, lohnt sich so ein HSPA+ Stick noch nicht, da würde ich nicht empfehlen den Mehrpreis zu investieren. Der Unterschied zu einem guten HSPA Stick wie dem Huawei E1762 ist wirklich nur marginal, meist merkt man keinen Unterschied. Da würde es eher Sinn machen, abzuwarten und am Jahresende nochmal zu schauen, ob O2 dann HSPA+ aktiviert hat und jetzt erstmal einen guten „standard“ Stick zu kaufen.
    Antennen gibt es derzeit für den ZTE nur ganz wenige, für den Huawei dagegen wie Sand am Meer, da der Antennenanschluss einfach viel verbreiteter ist. Wenn man also auf eine externe Antenne angewiesen ist, sollte man auf jeden Fall zum Huawei greifen.
    Natürlich können Sticks auch kaputt gehen. Die Gefahr ist aber wesentlich geringer als bspw. bei einem Handy, da erstens natürlich viel weniger Teile/Funktionen enthalten sind und zweitens die Software viel einfacher ist, da kann auch weniger ausfallen. Drittens ist es ja oftmals nicht so ein Gebrauchsgegenstand wie ein Handy, was man jeden Tag dutzende Male nutzt. Ich würde daher keine Angst haben, so einen Stick auch mal ohne Rechnung zu kaufen, wenn ich dadurch ordentlich Geld sparen würde. Aber klar, wenns nur 5€ Ersparnis sind, würde ich auch einen mit Rechnung nehmen.

    Alles in Allem lohnt sich so ein HSPA+ Stick nur, wenn man im T-Mobile oder Vodafone-Netz unterwegs ist oder wenn er nur marginal teurer als ein „normaler“ Stick ist.

    Ich hoffe ich konnte helfen :)

  • christian

    hi leute.

    wie siehts denn bei dem stick jetzt aus, nachdem weitere umts-lizenzen versteigert wurden? sind die wichtigsten frequenzbänder mit dem stick abgedeckt? ich nutze hsdpa von o2 und würde die 20-30€ aufpreis in kauf nehmen, wenn ein in naher zukunft ausgebautes o2-netz damit auch ausgenutzt werden kann.

    danke im voraus

    mfg

  • Max

    Der Stick unterstützt natürlich noch kein LTE bzw. die Frequenzen um 800MHz – dafür gibt es derzeit einfach noch keine Hardware. Trotzdem ist der Stick sehr zukunftssicher, was UMTS/HSDPA angeht. Hier unterstützt er durch sein Quadband-Funkteil alle in Deutschland genutzten bzw. versteigerten Frequenzen, daher wirst du bei O2 mit dem Stick auf jeden Fall von HSPA+ profitieren können in Zukunft. Das einzige was wie gesagt nicht unterstützt wird, sind die neuen LTE-Frequenzen um 800MHz und 2,6GHz. Das ist für UMTS aber so oder so irrelevant.

  • Schanderl

    Also inzwischen ist der Preis für den web’n’walk-Stick business im Freien Fall.
    Im Netz gibt es den Stick inzwischen ab knapp 70 Euro.

    Hab meinen am Montag bei N1Shop.de bestellt (77 Euro incl. Versand), und ihn heute morgen bekommen.

    Nutze selber o2.

    Auch wenn München noch nicht wirklich HSPA+-Gebiet ist, bekomm ich hier im Münchner Osten (Nähehe Messegelände) im Schnitt 6Mbit/s, was etwa 700 Kbyte/s entspricht, wenn ich richtig gerechnet hab ;-)

    Bis jetzt bereue ich den Kauf nicht.

  • Welche Firmware Version ist eigentlich auf dem Stick?

  • Max

    Habs mal im MWconn nachgeschaut:

    Manufacturer: huawei
    Model: E1823
    Revision: 11.825.03.10.55

  • Dann schau mal, hier gibts ein FW Update. ;)

  • Schanderl

    @yaylol: Ist das „angebotene“ Dashboard wirklich Kompatibel zum W’n’w Stick Business?
    Laut Aufdruck auf dem Stick handelt es sich um den E1823, aber auf Deiner Seite wird das Dashboard für den 1820 angeboten :-(

  • Hi,

    ja die Geräte sind baugleich. Das Update ist sowohl für den E182e als auch für den E1823 geeignet.

  • Sascha

    Hi!
    Was bin ich froh, zeitbedingt und weil mein Vertrag so lange gedauert hat, noch mit dem Stickkauf gewartet zu haben! Hatte aktuell noch Stick bei eBay im Auge, die vor kurzem eingestellt wurden und hätte wohl notfalls bei sotel oder einen einfachen gekauft, wenn ich hier die Kommentare nicht mehr gelesen hätte.
    Denn bei der letzten Preisvergleich-Suche wurde sonst kein Händler mehr angezeigt, deshalb hätte ich das gar nicht mehr probiert. So hab ich Donnerstag nach über Amazon bei Hardwareversand bestellt (nichtmal 73€ inkl. Versand) und konnte schon heute morgen meinen Stick in der Hand halten – perfekt!
    Letzten Endes hab ich nun nen zukunftssicheren Stick inkl. versenkbarem Usb-Stecker (war mir auch wichtig) für nur rund 10-20€ mehr als die herkömmlichen! (klar bei Bild hätte man noch Guthaben bekommen, was mir aber eh nicht viel bringt, da ich sowieso meine O2-5GB-Flat habe).
    Jetzt hapere ich nur noch etwas mit der T-Mobile Software, denn scheinbar wird die Modemfunktion des Sticks zusammen mit der Software de- und installiert. Ohne die hab ichs mit MWconn leider nicht zum laufen bekommen und die originale Software von Huawei hab ich bisher nicht wirklich finden können. Nach der T-Mobile-Installation muss ich auch immer erstmal den Stick 1-2x raus- und reinstecken, bis der Stick ordenlich inkl. Modemfunktion installiert ist, komische Sache ist das.

    Habt ihr vlt paar Tipps für mich? Arbeite mit Vista im Moment. Oder nen Link für die Huawei-Software, wenn die es auch genauso bringt?

    Danke euch schon mal im Voraus!
    Gruß Sascha

  • Max

    Hi Sascha,

    Hier sollte die Original Huawei Software downloadbar sein, zumindest habe ich meine daher. Ist ungebrandet und funktioniert mit allen Huawei Sticks. Klick: http://downloads.k0k0.de/index.php?dir=Huawei%2F

  • Sascha

    Hey Max!

    Vielen Dank für den Link, läuft super! Hatte vorher gar nicht gedacht, dass T-Mobile da einfach nur die gebrandete Originalsoftware benutzt. Ich werde aber wohl prioritär erstmal weiter mit MWconn arbeiten und Mobile Parter nebenher drauf lassen.
    Hier zuhause hab ich innen mit dem Stick und o2 leider „nur“ 66% (-73dB) – 77% und max. rund 4mbit, bin mal gespannt was ich im Park und unterwegs so erreiche.

    Hast du dir die neuere Firmware schon draufgezogen? Verbesserungen bemerkt? Ist dadurch das Branding von T-Mobile, also deren Laufwerk etc. futsch? Wie siehts dann mit der Garantie aus?

    Gruß und noch nen schönen Sonntag!
    Sascha

  • Max

    Moin,
    schön das es läuft. Die neue Software habe ich noch nicht drauf gemacht, werde das die Tage mal machen und dann hier berichten!
    Gruß Max

  • „Die neue Software“
    guckst du hier http://dc-files.com/files/huawei/modems/Varies/ UTPS16.001.06.01.500
    Was neueres gibt’s zur Zeit gar nicht. ;)

  • Sascha

    @Max: find ich gut! werd ich auf jeden Fall genau verfolgen ;-)
    Bin mal gespannt, ob man die originale Firmware iwie auslesen und/oder als Backup speichern kann, damit man notfalls auf Orginalzustand zurückflashen kann. Ansonsten würde ich wohl beim TM-Branding bleiben solange die Vorteile der neuen Revision nicht zu gravierend sind (was ich aber auch nicht erwarte).

    @yaylol: genau um die Software gehts ja auch =)

    Hab mal bisschen auf der Page rumgeklickt und mal den Treiber, die aktuelle Firmware, das aktuelle Dashboard und noch andre Kleinigekeiten, die aber nicht so wichtige sein dürften, runtergeladen.

    Gerade der Treiber ist ja im Prinzi genau was ich gesucht hab, denn damit brauche ich auch Mobile Partner nicht mehr und komme mit MWconn alleine aus. Werde ich bei Gelegenheit mal testen, aber aktuell komm ich so ja auch ganz gut aus ;-)

  • Sascha

    Hi Leute!

    Hat von euch vlt schon mal einer die MicroSD-Tranferraten getestet? Mir scheints irgendwie so, als ob der Stick meine Karte auf 4,5 MB/s drosseln würde. Das sagt mir zumindest H2testw. Wenn ich die Karte hingegen im Adapter im Lesegerät durchteste komme ich eher auf 9,5 MB/s.

    Habt ihr da eventuell ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Gruß, Sascha

  • Dr. Seltsam

    Hallo,

    hat wer das FW Update auf 11.828.03.00.00.B427 von DC-Files getestet?

    DC-Files schlägt als Windows Software für diesen Stick die UTPS11.302.09.00.03 vor, hier habe ich jetzt einen Link für die UTPS16.001.06.01.500 gefunden, was soll man nutzen? Die 11er, die direkt für den Stick bei DC-Files angeboten wird ist aktueller als die 16er (Feb 2010 zu Nov 2009).

    Muss man vor der UTPS Software noch einen Treiber installieren?

    Besten Dank :)

  • Anika1975
  • Anonymous

    Kleiner Unterschied besteht zwischen dem E182E und E1823:

    Und zwar bei den UMTS Frequenzbändern:
    E1823:
    2100/1900/1700(AWS)/850

    E182E:
    2100/1900/900/850

    1700 (AWS) wird derzeit nur von T-Mobile USA verwendet
    900 Mhz wird u.a. von Vodafone Australia verwendet.

  • Anika1975

    So, ich habe mir einen zweiten E1750 und einen zweiten E1823 Stick zugelegt. Der E1750 ist i.d.R. 1 Mbit/s schneller als der E1823. Von daher kann ich zum jetzigen Zeitpunkt vom E1823 nur dringend abraten! Schöne Datenblätter sind halt nicht alles.

  • Andre

    zu dem FW Update auf 11.828.03.00.00.B427 von DC-Files:

    „The source version isn’t compatible with the target version, before updating, please input the password:“

    Was für ein Passwort? Das FW Update ist für E182x so steht zumindest in der datei :(

    Was nun???

  • Anika1975

    Nun brauchst Du einen sogenannten Flashcode, der lässt sich mit einem Programm aus der IMEI berechnen ;)

    Gibts z.B. auch bei DC-Files im Forum zu wissen.

  • Max

    Ich habe den E1823 nun seit knapp 2 Monaten im Dauereinsatz am Edimax Router und kann mich nicht beklagen, was die Geschwindigkeit angeht. Ich nutze ihn mit einer externen Richtantenne und sowohl bei O2 als auch bei Vodafone hab ich durchgehend über 4Mbit/s im Download, bei Vodafone sogar oftmals deutlich mehr. Mein E1762 schafft da auch nicht mehr…

  • Reini

    kann mir jemand sagen ob der e182e mit den derzeit verfügbaren UMTS Routern von Netgerar funktioniert?
    MBR624GU (habe ich bisher nur gelesen dass er nicht funtkioniert)
    MBRN3000 (keine Infos)???
    Netgear kann leider auch keine Auskunft geben und verweist auf die getesteten Modelle, dabei scheint der e182e nicht auf.
    Hat jemand eine Erfahrung mit den beiden Routern, oder kann mir jemand einen Router empfehlen?
    Danke!

  • Max

    Leider keine Erfahrungen mit den beiden Routern. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass er nicht funktioniert. Denn bei meinem Edimax 3G-6200n steht der e1823 bzw. e182e auch nicht auf der Liste der kompatiblen Geräte, funktionieren tut er aber trotzdem! Ansonsten hilft nur ausprobieren und im Notfall Widerrufs-recht nutzen, wenn sich hier keiner mehr meldet und mehr weis.

  • Denis Gäbler

    Ich hab mit dem E182e nur EDGE Empfang mit einer extern angeschlossenen Antenne. In einem anderem Englischsprachigem Forum hat jemand geschrieben, daß der externe Antennenanschluß nur für Diversity ist. Das würde erklären, warum ich an der gleichen Stelle mit der gleichen Antenne und nur einem anderen Pigtail, mit einer meiner 3 Option HSPA Karten 2 Balken UMTS Empfang habe und mit dem E182e gar keinen.
    Mal abgesehen davon hat der Stick subjektiv schlechteren Empfang als andere Terminals, die ich gerade verwende.

    Denis.

  • Kuddel1

    Bei mir das gleiche.
    Als ob der externe Antennenanschluß deaktiviert ist (oder nur Show).
    Mit Firmware E182EUpdate_11.825.03.00.56.B427 und auch E182xUpdate_11.828.03.00.00.B427 getestet.
    Mit E1762 von Bildmobil habe ich mit 14 dB Richtantenne Signalstärke am Edimax 3G-6200n von etwa 67% (ohne externe Antenne etwa 35%).
    Mit E1820 (T-Mobile web’n’walk Stick Business) sind die Empfangswerte schlechter und der Anschluß der externen Antenne zeigt keine Wirkung – der Stick geht zurück.

  • Max

    Kann ich bestätigen, dass die Wirkung der Antenne beim E1762 um ein vielfaches höher ist. Bei mir steigt zwar die Empfangsleistung laut Edimax mit Antenne am E1823 auch etwas an, aber nicht vergleichbar mit dem E1762. Wenn der Antennenport deaktiviert ist, wäre das natürlich eine Erklärung.

  • HUA

    Hallo zusammen,

    anscheinend gibt es hier noch einige unklare Punkte, die ich mal zu klären versuche:

    1. Der externe Antennenanschluß bei der E1820/E1823 ist in der Tat nur auf die Empfangs-Diversity-Antenne geschaltet.
    Hintergrund: Diese Sticks sind prinzipiell MIMO fähig (mehrere Sende- und Empfangsantennen, vorbereitet für zukünftige Firmwareversionen), was aber zwei annähernd gleich starke Antennenpfade benötigt. Daher hat Huawei entschieden, neben der internen Hauptantenne den externen Anschluß für diesen Anwendungsfall zu reservieren. Momentan unterstützt das Telekom Deutschland Netz aber kein MIMO, deswegen ist es auch auf den Sticks nicht aktiviert.
    Der externe Anschluß ist momentan also nicht wirklich von Nutzen.
    Bei den älteren Huawei Sticks, z.B. E160, E176 ist der externe Anschluß dagegen die rausgeführte Hauptantenne.

    2. Performance: Bei der Diskussion über absolute Datenraten dürft ihr nicht nur die Geräte-Eigenschaften berücksichtigen. Auch wenn der Stick HSPA+, 21Mbps fähig ist, hängt der Durchsatz von vielen Faktoren ab. Die meisten Funkzellen unterstützen derzeit noch max 7.2Mbps. Entfernung von der Antenne. Störungen von Nachbarzellen. Und die Ressourcen werden unter den gleichzeitgen Nutzern aufgeteilt.

    Was für eure Vergleiche mit verschiedenen Geräten aber viel entscheidender ist, ist das QoS (Quality of Service) Profil, das ihr mit eurer SIM-Karte bzw. eurem Vertrag habt. Bei Telekom Deutschland haben die User max. 8.6Mbps. Bei Prepaid-Karten ist das oft auf 3.6Mbps oder sogar auf UMTS (384kbps, z.B. bei Congstar) begrenzt. In den Niederlande gibt es bei T-Mobile z.B. unterschiedliche Surftarife für 3.6, 7.2 oder 14.4Mbps. Da nützt dann auch kein HSPA+ Stick, solange kein passender HSPA+ Tarif dazu gebucht wird.

  • Denis Gäbler

    Gibt es denn irgendwo eine Liste der Huawei Sticks, wo die Primärantenne über den externen Antennenanschluß funktioniert?
    Ich habe letzte Woche einen K3765 bekommen, dort das Gehäuse aufgebohrt, um den Antennenanschluß der im Gehäuse sitzt zu verwenden, (wie hier beschrieben ). Leider hat das nichts gebracht, jetzt bin ich etwas ratlos, ob nicht mein Pigtail für die Huawei Antennenanschlüsse defekt ist, wobei ich den Widerstand mit einem Multimeter geprüft habe?!

    Denis.

  • Max

    Hallo Denis,
    Die Liste wäre sinnlos, denn der Antennenanschluss funktioniert nur bei HSPA+ Sticks wie dem E1823, dem K4505 oder dem E182e noch nicht. Bei allen anderen Huawei Sticks ohne HSPA+ bzw. MIMO muss es funktionieren – warum es bei dir nicht funktioniert, kann ich aus der Entfernung nicht sagen….

  • verdammt, der Stick ist eigentlich recht geil, ich hab ihn jetzt völlig branding frei (außer das gehäuse) under windows null probleme, aber unter Ubuntu 10.04 werden nur die beiden laufwerke erkannt, und mehr funktioniert nicht. bitte helft mir mit einer guten anleitung und evtl. dl links für treiber und neuesten kernel (bitte ebenfalls mit guter anleitung (habe mit .35 kernel geladen und installiert, aber das drecksding weigert sich einen anderen kernel als den alten. 32 kernel zu verwenden :( ))

    Danke für eure hilfe

  • Frank

    Ich habe den Huawei E1820 (Neverlock) mit FW 11.828…. Jetzt suche ich noch den aktuellen Mobile Partner Update auf Version 16 der auch die MAC Files beinhaltet mit Windof kann ich nichts anfangen.

    Toll wäre muss aber nicht sein wenn Voice aktiviert wäre.

    Für einen Hinweis/Link wäre ich dankbar.

  • Max

    Hallo Frank,
    schon mal auf der Seite http://www.dc-files.com geschaut, ob es da was aktuelles gibt? Eine bessere Quelle gibt es afaik nicht…

  • Rainer

    Hallo Leute!

    Ich habe den Huawei E1823 HSPA+ mit T-Mobile Branding.
    Mein Problem ist, dass ich immer die Netzwerkkarte (LAN) dekativieren muss, bevor ich in der Software (Mobile Conect) auf „Verbinden“ klicke, um mit dem Stick ins Internet zu kommen.
    Hat dieses Problem sonst niemand? Hab es mit einem Laptop mit WIN7 und mit einem mit WinXP versucht. Immer das gleiche Problem. :-(

    Bin für jede Hife dankbar!!!
    Rainer

  • Max

    Hallo Rainer, eine direkte Lösung habe ich leider nicht, bei mir funktioniert es unter Windows 7 gut, ich nutze den normalen Huawei Connection Manager. Vielleicht mal einen anderen Connection Manager nutzen?

  • siggi

    hallo und frohe weihnachten,

    habe das update des huawei1823 durchgeführt, es wird definitiv auf 28,8 upgedatet….
    der stick reagiert nicht mehr auf t-mobile (T-COM) und was mir sehr wesentlich erscheint….
    ….er wird nicht mehr so warm wie vor dem update!!!
    außerdem….er „bleibt“ ein huawei1823 und wird demzufolge auch als solcher erkannt!!
    ein verbessertes funkverhalten kann ich nur im vodafone-netz feststellen…..nicht in anderen netzen.

    lg und schöne feiertage

  • Pingback: Anonymous()

  • Thomas

    Angeblich gibts schon eine Firmware wo der externe Antennenanschluss freigeschalten wird.
    Also kein diversity mehr.
    Weiß wer was?

  • Max

    Hallo Thomas,
    ich habe davon noch nichts gehört. Es ist aber durchaus möglich, dass es aktuellere Firmwareversionen gibt, als auf der Seite der Deutschen Telekom angegeben. Es ist zum Beispiel ratsam, sich mal die Webseiten der anderen T-Mobile Gesellschaften (Austria, Slowakei usw. usf.) anzusehen, die haben oft die gleiche Hardware im Angebot wie Telekom Deutschland, jedoch andere/aktuellere Updates auf ihren Websites.

  • Aj

    I purchased the E1823 T-Mobile unlocked 3G stick, in New Delhi. I’m using MTNL 3G 100GB/ month plan @ 33USD appx. But its performance is not consistent. Sometimes it gives 1-2 Mbits/sec, sometimes just 20-30 Kbits/Sec. It shows full signal strength but It often gets disconnected automatically, mostly in 1-2 hours. I cannot make any voice calls. Whenever, I try to make voice calls, it device is disconnected and it says – ’no device detected‘. And in a few seconds it again detects the device automatically. Sometimes, during the downloads, it gives the error of ’no device detected‘. Then I remove the device, plug it in again and connect. I am not sure if I need any firmware update for it, nor do I think any firmware update is available for E1823 as of now.
    Any advice, will be appreciated.
    Thank you,
    Aj

  • Max

    Hi,
    sounds like the E1823 has an power problem – maybe the modem needs more energy than your USB-port can give? So you should try to put it in another USB-port, maybe you have a special „powered USB“, some notebooks have only one USB-port which can give full power.
    Voice feature: are you sure that the E1823 has voice enabled? I´m not sure because here in Germany we usually don´t use the voice feature of these USB-modems…

  • Pingback: Odys Loox/Xpress und die UMTS-Sticks - Seite 16 - Android-Hilfe.de()

  • Unlocker

    ist zwar schon ein Jahr alt, aber falls jemand bei einem Huawei-Stick ein ähnliches Problem hat Firmware-Update-Code kann man hier errechnen: http://entsperren.at/unlock_huawei.php