Telekom Speedport Smart Router

Der Speedport Smart ist ein neuer VDSL Router der Telekom und Nachfolger des Telekom Speedport W724V. Er bringt aktuelle MU-MIMO WLAN Technik, ein schnelles Modem für ADSL2+, VDSL und VDSL-Vectoring, eine umfangreich ausgestattete Telefonanlage und diverse Anschlüsse mit und ist zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von nur 159,95 Euro erhältlich. Vor einigen Tagen ist mein Test-Exemplar vom Speedport Smart eingetroffen und in diesem Artikel möchte ich meinen ersten Eindruck vom Gerät beschreiben und ein paar Bilder zur Verfügung stellen, detaillierte Infos gibt es dann in einem separaten, ausführlichen Testbericht.

Speedport Smart Packung vorne

Speedport Smart Packung hinten

Der Telekom Speedport Smart Router sieht dem Vorgänger-Modell Speedport W724V von außen sehr ähnlich, große Unterschiede sind für den Laien nicht erkennbar. Das Design ist unauffällig, der Router in mattem weißem Plastik fällt nicht weiter auf. Zu den Seiten und nach oben und unten ist das Gehäuse abgerundet, oben gibt es Lüftungsschlitze. Auf der Front gibt es fünf Status LEDs sowie drei Tasten für Anmelden/WPS, WLAN und „Telefon suchen“. Neu ist das NFC-Symbol, die NFC Funk-Technik soll die schnelle Verbindung mit dem Smartphone ermöglichen – getestet habe ich dies noch nicht.

Speedport Smart Rueckseite

Speedport Smart Rechts

Speedport Smart Links

Auf der Rückseite gibt es nichts überraschendes. Ein RJ45 Anschluss für das DSL-Kabel, vier Mal RJ45 Gigabit LAN, eine „Link“ Buchse für den Einsatz eines externen Glasfaser-Modems, einen USB 2.0 (kein 3.0!) Anschluss sowie den Eingang für das Netzteil (dieses liefert 12V/2.5A). Des Weiteren gibt es eine Taste für Neustart und eine für Reset. Ebenfalls auf der Rückseite findet man zwei TAE-Buchsen zum Anschluss von analogen Telefonen.

Speedport Smart technische Daten

Speedport Smart unten

Der Telekom Speedport Smart verfügt über ein integriertes WLAN-Modul mit 4×4 MIMO Antennen-Technik. Generell ist der Router auch MU-MIMO „ready“, ob die Funktion in der derzeitigen Firmware schon zur Verfügung steht, konnte ich aber mangels passendem Testgerät noch nicht prüfen. Die DECT Technologie für den Anschluss kabelloser Telefone ist natürlich ebenso mit an Bord.

Speedport Smart Lieferumfang

Speedport Smart Kabel

Speedport Smart Verpackung

Im Lieferumfang findet man neben dem Speedport Smart das Netzteil mit etwa 1,5m Kabel, ein DSL-Kabel mit etwa 4,25m Länge, ein Kabel für den Glasfaseranschluss (etwa 1,5m), ein rund 1,5m langes Netzwerkkabel und eine Wandbefestigung sowie eine ausführliche gedruckte Bedienungsanleitung. Die Wandhalterung wird mit Schrauben an der Wand befestigt und der Router dann einfach aufgesteckt, das System ist ähnlich dem der AVM FRITZ!Box 7580.

Speedport Smart Vorderseite

Mein erster Eindruck vom Speedport Smart ist durchweg positiv. Die Hardware wirkt stimmig und das Gehäuse ist hochwertig, das Design und die Verpackung durchdacht und im Lieferumfang ist alles enthalten, was man zum Start braucht. Insgesamt sieht es nach einer starken Konkurrenz zur AVM FRITZ!Box 7580 aus, welche ähnliche Technik bietet, aber teurer ist. Der ausführliche Test muss nun zeigen, ob WLAN, Modem und die restliche Hardware halten können, was sie versprechen. Auch die Software wird im Testbericht ausführlich beleuchtet werden.
Der Telekom Speedport Smart ist ab sofort im Handel erhältlich und hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 159,95€ ohne Vertrag. Diverse Händler haben den Router bereits vorrätig, zum Beispiel auf Amazon.de.