vodafone-logoVodafone unterstützt als erster Netzbetreiber die 5G Automotive Association als Platinum-Partner. In der 5GAA haben sich Automobilhersteller und Netzwerkausrüster zusammengeschlossen, um Kommunikationslösungen für das vernetzte und vollautomatisierte Fahren zu entwickeln und zur Marktreife zu bringen. Mit dabei sind namhafte Unternehmen wie Daimler, BMW, Audi, Intel, Ericsson, Huawei, Nokia und Qualcomm – und nun auch Vodafone.

Anwendungen für 5G Mobilfunk

Die 5GAA wurde im September 2015 gegründet und bietet den beteiligten Unternehmen die Gelegenheit, in Arbeitsgruppen und Feldversuchen gemeinsam die Potenziale von 5G Mobilfunk für die Automobil-Branche zu erarbeiten und die Standardisierung voran zu treiben.
Es wird erwartet, dass 5G die Grundlage für selbstfahrende Autos darstellt, da die neue Mobilfunk-Generation erstmals die niedrigen Reaktionszeiten bieten wird, welche für die Anwendungen der Automobil-Branche notwendig sind. Dabei geht es nicht nur um die Kommunikation der Fahrzeuge mit dem Internet, sondern auch die Kommunikation der Fahrzeuge untereinander und mit der gesamten Verkehrsinfrastruktur („Car-to-X Communication“).

Vodafone engagiert sich nach eigenen Angaben bereits heute in zahlreichen Projekten rund um 5G und autonomes Fahren. So unterstützt man einen Feldversuch auf der Autobahn 9, bei dem ein Teilstück der Autobahn für die Erprobung von selbstfahrenden Autos genutzt wird. Zudem unterstützt der Düsseldorfer Netzbetreiber ein 5G Testgelände an der RWTH Aachen University.