Das Unternehmen Olloclip bietet bereits seit vielen Jahren Zusatz-Linsen für Smartphones an und ermöglicht Nutzern damit, neue Perspektiven aufzunehmen. Durch die Aufsteck-Linsen kann zum Beispiel ein Teleobjektiv, ein Weitwinkel-Objektiv oder ein Fisheye-Objektiv direkt am Smartphone verwendet werden. Bislang hat das Unternehmen nur speziell auf bestimmte Smartphones abgestimmte „Clips“ verkauft, seit einiger Zeit ist allerdings auch ein Multi-Device Clip erhältlich, der an verschiedensten Smartphones mit bis zu 12 Millimeter Dicke angebracht werden kann.

Olloclip am Google Pixel 3. Bild: maxwireless.de.
Olloclip am Google Pixel 3. Bild: maxwireless.de.
Im Lieferumfang: eine kleine Schutztasche. Bild: maxwireless.de.
Im Lieferumfang: eine kleine Schutztasche. Bild: maxwireless.de.

Der Olloclip Multi-Device Clip ist gut verarbeitet und modular aufgebaut, d.h. die jeweilige Linse kann unabhängig vom Clip gekauft werden. Das Steck-System für die Linse macht genau wie der Clip selbst einen guten Eindruck. Für diesen Testbericht kam eine Weitwinkel-Linse zum Einsatz.

Der vollständig aus Kunststoff gefertigte Olloclip Multi-Device Clip ist recht groß, auf modernen Smartphones wird durch die Befestigung ein kleiner Teil des Displays verdeckt. An den meisten Smartphones ist die Montage kein Problem, schwieriger ist es jedoch, den Clip mit einem Smartphone zu verbinden, welches eine Dual- oder Triple-Kamera auf der Rückseite hat. Bei einem Apple iPhone Xs war es zum Beispiel sehr schwer, eine gute Position für den Clip zu finden, gleiches gilt für die Montage an einem Honor Play Smartphone. Einfacher hat man es da beim Google Pixel 3, hier ging die Anbringung problemlos.

Der Olloclip Multi Device Clip. Bild: maxwireless.de.
Der Olloclip Multi Device Clip. Bild: maxwireless.de.
Multi Device Clip am Google Pixel 3. Bild: maxwireless.de.
Multi Device Clip am Google Pixel 3. Bild: maxwireless.de.

Die Bildqualität hängt sehr stark davon ab, ob man den Clip richtig am Smartphone angebracht hat. Sofern es nicht hundertprozentig perfekt ist, sind schnell dunkle Stellen in den Ecken sichtbar oder das Bild wird zur Seite hin sehr verzerrt. Ein wenig Arbeit ist es schon, den Clip richtig auszurichten, was bei einem schnellen Schnappschuss durchaus nervig sein kann. Sitzt der Multi-Device Clip jedoch gut, dann sind schöne Fotos möglich und der Olloclip ist eine echte Bereicherung.

Olloclip Multi Device von oben. Bild: maxwireless.de.
Olloclip Multi Device von oben. Bild: maxwireless.de.
Der Olloclip Multi Device Clip. Bild: maxwireless.de.
Der Olloclip Multi Device Clip. Bild: maxwireless.de.

Olloclip verkauft den Multi-Device Clip für rund 40 Euro, dafür ist ein Objektiv bereits enthalten. Lohnt sich der Kauf? Wenn ihr keine Schnappschüsse machen wollt, sondern etwas Zeit und Geduld mitbringt, dann auf jeden Fall. Für Makro-Fotos, Weitwinkel- oder Zoom-Fotos bietet sich das Zubehör einfach sehr gut an. Falls ihr jedoch eines der vielen Smartphones mit Dual- oder Triple-Kamera besitzt, dann ist dieses Olloclip Modell definitiv nichts für euch, denn die Platzierung der Linse ist nahezu unmöglich und man bedeckt immer eine weitere Linse mit dem Clip.