lte-5g-dual-connectivity

Obwohl der 5G Mobilfunkstandard erst Ende 2017 standardisiert werden soll und kommerzielle 5G Netze frühestens im Jahr 2020 zu erwarten sind, hat Huawei auf dem Mobile Broadband Forum in Tokio bereits den Dual-Betrieb von LTE und 5G gezeigt. Dabei wurde LTE mit einem Vorläufer der 5G Mobilfunktechnik kombiniert und gebündelt, sodass Datenraten von bis zu 21 Gigabit/s erreicht wurden.

5G und LTE Dual-Betrieb

Der Übergang zwischen LTE und 5G wird sehr fließend verlaufen – so viel ist heute schon klar. Da erscheint es nur sinnvoll, die beiden Technologien zu bündeln, um das volle Potenzial nutzen zu können. Im Showcase auf dem Huawei Messestand wurde die Bündelung anhand der sehr hohen Maximal-Geschwindigkeit präsentiert. Nur selten sank die Geschwindigkeit unter 20 Gigabit/s ab, das Maximum lag bei etwa 21 GBit/s. Laut Yang Chaobin, President of 5G Product Line bei Huawei, wurden 20 GBit/s durch 5G erreicht und 1 GBit/s durch LTE bzw. 4.5G.

5g-lte-live-demo
Im Test wurden bis zu 21 GBit/s erreicht.

Für die LTE Technik hat Huawei laut Chaobin 80 MHz Frequenzspektrum gebündelt (vier 20 MHz breite Carrier, also 4CA), zudem kam die 4×4 MIMO Antennen-Technik in Verbindung mit 256QAM Modulation zum Einsatz. Für den 5G Teil wurde 1 Gigahertz Spektrum im Hochfrequenzbereich (also die mehr als 12-fache Menge im Vergleich zum LTE Part) genutzt.

In diesem Raum steht die Technik für den LTE 5G Dual-Betrieb.
In diesem Raum steht die Technik für den LTE 5G Dual-Betrieb.

Der Test wurde zudem mit der Huawei CloudRAN Technik umgesetzt, d.h. die Basisstationen für LTE und 5G konnten sich untereinander über das Internet verständigen und zum Beispiel bei der Nutzung der Frequenzbereiche abstimmen. CloudRAN ermöglicht dem System zudem später im Live-Netz, die Verbindung zum Endgerät stabil zu halten und Handover problemlos abzuwickeln.

Dual-Betrieb direkt zum Start?

Der Showcase von Huawei auf dem Mobile Broadband Forum 2016 zeigt, dass LTE und 5G einfach gebündelt werden können und sich ideal ergänzen. Ob der Dual-Betrieb von LTE und 5G direkt zum Start in den ersten kommerziellen Netzen integriert sein wird, ist zum derzeitigen Zeitpunkt aber noch nicht absehbar. Es erscheint jedoch als sehr wahrscheinlich, da 5G aus heutiger Sicht auch auf den für LTE genutzten Frequenzbereichen genutzt werden wird. Ältere LTE Endgeräte könnten so ganz einfach und unkompliziert weiter verwendet werden, während 5G Geräte von beiden Netzen profitieren könnten.