Von -
1

Packung4020Wie AVM heute per Pressemeldung bekannt gab, wird die FRITZ!Box 4020 ab sofort ausgeliefert. Das Gerät wurde auf der CeBIT 2015 vorgestellt (wir berichteten) und hat eine unverbindliche Preisempfehlung von nur 59 Euro. Anders als bisherige FRITZ!Box Modelle hat die 4020 kein integriertes Modem, es handelt sich bei dem Gerät im einen reinen WLAN-Router. Die bislang kleinste Fritzbox kann über WLAN bis zu 450 MBit/s erreichen und verfügt über viele Anschlüsse. Mit dabei ist zudem die FRITZ!OS Benutzeroberfläche, mit der eine besonders einfache Einrichtung und Bedienung möglich sein soll.

Von -
0

Taotronics TT-BR03

Viele Autofahrer kennen das Problem: man möchte gerne Musik kabellos über Bluetooth Audio-Streaming im Auto hören, doch im Fahrzeug ist entweder gar kein Bluetooth verbaut oder das Bluetooth-Modul ist so alt, dass es das A2DP-Profil für die Musikübertragung nicht unterstützt. Sehr viele Autoradios verfügen aber über einen AUX-Eingang, an den man eine externe Audio-Quelle anschließen kann. Das machen sich externe Auto Bluetooth Empfänger wie der TaoTronics TT-BR03 zu Nutze. In Verbindung mit der Energieversorgung per 12V Steckdose kann man schon für rund 20 Euro eine Bluetooth Freisprecheinrichtung samt Musik-Streaming nachrüsten. Wie das funktioniert und ob die Qualität stimmt, das möchte ich in diesem Testbericht zeigen.

Von -
0

Dell Venue 8 7000

Das Dell Venue 8 7000 unterscheidet sich von anderen Tablets: es fällt sofort auf den ersten Blick durch sein brillantes AMOLED-Display und das sehr schlanke Design auf. Schaut man sich das Gerät genauer an, so ist jedoch nicht nur das Design außergewöhnlich, sondern auch die Technik: das Android Tablet wird von einem Intel Z3580 Quadcore Prozessor angetrieben und verfügt zudem über die Intel RealSense Technologie. Dabei handelt es sich um eine Software, die mit den insgesamt drei rückseitigen Kameras des Tablets arbeitet und zum Beispiel Messungen von Objekten im Bild ermöglicht. Ich habe mir das Dell Venue 8 7000 für diesen Test etwa 3 Wochen angesehen und möchte euch das Gerät etwas genauer vorstellen.

Von -
0

Huawei P8 Titanium Grey

Die neuen Smartphones Huawei P8 und Huawei P8 Lite sind ab sofort in Deutschland erhältlich. Beide Smartphones wurden erst vor wenigen Wochen in London präsentiert. Die zwei Geräte kommen zwar in einem recht ähnlichen Design, sprechen auf Grund des unterschiedlichen Preises und der Ausstattung aber verschiedene Zielgruppen an. Das Huawei P8 kostet aktuell etwa 430 Euro ohne Vertrag, das P8 Lite etwa 250 Euro. Auch das Huawei Talkband B2, welches anlässlich des Mobile World Congress in Barcelona im Februar vorgestellt wurde, ist ab sofort erhältlich.

Von -
0

LTE Sendemast

Die Bundesnetzagentur beginnt heute mit der Auktion von Frequenzspektrum für den Mobilfunk. Es stehen Bänder in den Bereichen um 700, 900, 1500 und 1800 Megahertz zur Versteigerung bereit. Zur Teilnahme an der Auktion wurden nur die drei bekannten Netzbetreiber Telekom Deutschland GmbH, Vodafone Deutschland GmbH und Telefónica Germany GmbH & Co. OHG zugelassen (wir berichteten), neue Anbieter wird es demnach nicht geben. Das Mindestgebot für alle angebotenen Frequenzbänder liegt bei etwa 1,5 Milliarden Euro, je nach Verhalten der Bieter könnte der Erlös aber auch deutlich höher ausfallen. Die Einnahmen gehen direkt in die Staatskasse, sollen aber in gleicher Höhe für Fördermaßnahmen im Bereich Breitband-Ausbau reinvestiert werden.

Von -
0

Sony Xperia Z3 PlusDas Sony Xperia Z3+ kommt in Kürze als leicht verbesserter Nachfolger des Sony Xperia Z3 auf den Markt. Das gab Sony Mobile Communications soeben per Pressemitteilung bekannt. Das Xperia Z3+ ist das neue Flaggschiff-Smartphone des japanischen Herstellers und bringt Neuerungen wie etwa den Qualcomm Snapdragon 810 Achtkern-Prozessor und LTE Cat6 für bis zu 300 MBit/s im Download mit. Das Design bleibt weitestgehend unverändert, Sony hat den Schutz gegen Wasser und Staub im Vergleich zum Vorgänger aber weiter optimiert und bietet am Z3+ nun eine offen gelegene MicroUSB-Buchse. In den ersten drei Wochen ist das Sony Xperia Z3+ exklusiv bei O2 und Base erhältlich, angeboten werden die Farben schwarz und weiß.

Von -
0

Speedport Neo Header

Früher gab es mehr DSL Router – zumindest im Sortiment der Deutschen Telekom. Denn derzeit gibt es eigentlich nur den Speedport W724V und den Speedport Entry, wenn man gerne einen DSL Router der Telekom verwenden will. Während der Speedport Entry maximal für die ganz anspruchslosen Nutzer mit einem günstigen Basis-Tarif geeignet ist, kann der Speedport W724V durchaus mit einer großen Funktionsvielfalt und aktueller Technik punkten. Klar, es gibt auch noch den Speedport Hybrid, doch der ist ja kein klassischer DSL Router.
Ab Juni 2015 wird der Speedport Neo in den Verkauf gehen. Dieser verfolgt einen etwas anderen Ansatz als andere Router-Modelle: es geht um Einfachheit. An jeder Ecke wurde das Gerät darauf optimiert, eine möglichst einfache und problemlose Funktion zu ermöglichen. Was „Einfachheit“ im Detail bedeutet und für wen der Telekom Speedport Neo ein gutes Modell ist, das erfahrt ihr in diesem Testbericht.

Von -
0

Logo MagentaEINSDie Deutsche Telekom hat heute auf einem Presse-Event in Berlin aktuelle Informationen zu MagentaEINS bekanntgegeben. Bei MagentaEINS handelt es sich um ein Bündel-Angebot aus Festnetz- und Mobilfunk-Tarif. Seit dem Start im September 2014 nutzen bereits eine Million Kunden das Angebot, laut Telekom ein voller Erfolg. Ab sofort ist für MagentaEINS Kunden auch eine Europa-Flat buchbar, welche Telefonie, SMS und surfen in 32 Ländern zum Festpreis von 10 Euro pro Monat ermöglicht.

Von -
0

Asus 4G N12 RouterMittlerweile gibt es schon eine recht große Auswahl an Router-Modellen mit eingebautem LTE-Modem, die Bandbreite reicht von einfachen Geräten für unter 100 Euro bis hin zum teuren Hybrid-Router für knapp 400€. Seit einigen Tagen bietet nun auch der Hersteller Asus einen LTE-Router in Deutschland an, den Asus 4G N12 Router. Das Gerät bietet ein integriertes LTE-Multimode Modem, welches fast alle aktuellen Funk-Standards unterstützt, zusätzlich gibt es Schnittstellen für LAN, WAN und WLAN. Preislich ist das Gerät mit etwa 200 Euro im Mittelfeld angesiedelt. Ich habe mir den neuen Asus-Router für diesen Artikel mal etwas genauer angesehen!

Von -
0

S6 edge Verpackung

Das Samsung Galaxy S6 edge ist einzigartig: es bietet als erstes Smartphone auf dem Markt ein zu beiden Seiten hin gebogenes Display. Dazu kommt eine äußerst gute technische Ausstattung, welche ihresgleichen sucht. Kamera, Prozessor, Design und Haptik – bei fast allen wichtigen Themen spielt das neue Samsung Smartphone ganz weit oben mit. Da darf natürlich auch ein aktuelles LTE Cat6 Modem (bis 300 MBit/s) nicht fehlen. Ich habe das Samsung Galaxy S6 edge zwei Wochen lang ausführlich testen können und möchte in diesem Testbericht über meine Erfahrungen mit dem Gerät berichten. Ein großer Dank geht vorweg an die Deutsche Telekom, die mir das Smartphone freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat!