Von -
0

Huawei Ascend G620s

Das Huawei G620s ist ein günstiges Mittelklasse-Smartphone mit guter Ausstattung, großem Display und LTE für schnelle Datenverbindungen über das Mobilfunknetz. Dank Android-Betriebssystem ist das Gerät mit vielen Apps erweiterbar und eignet sich ideal für all jene, die nicht bereit sind, viele hundert Euro für ein High-End Smartphone auf den Tisch zu legen. Doch wie schlägt sich das Huawei Ascend G620s in der Praxis? Wie gut ist die Kamera und kann die Akku-Laufzeit überzeugen? Wir haben das Huawei Ascend G620s für diesen Test zwei Wochen lang im Alltag genutzt. 

Von -
0

Das Samsung Galaxy Note 4 kann LTE-Advanced Cat6

Samsung hat heute das Galaxy Note 4 LTE-A vorgestellt, eine verbesserte Variante des Galaxy Note 4 Smartphones. Das Samsung Galaxy Note 4 LTE-A ist das erste Smartphone mit Qualcomm Snapdragon 810 Prozessor und LTE Kategorie 9. LTE Cat9 schafft im Downlink bis zu 450 Megabit pro Sekunde, sofern das Netz 60 MHz Funkspektrum zur Verfügung stellen kann. Über Carrier Aggregation kann das Modem des Qualcomm Snapdragon 810 bis zu drei 20 MHz breite Frequenzbereiche bündeln. Das Samsung Galaxy Note 4 LTE-A ist vorerst nur in Südkorea erhältlich.

Von -
0

Gigaset Elements Camera

Vor einiger Zeit habe ich das Gigaset elements System getestet – eine gute Möglichkeit, um kostengünstig eine Wohnung oder ein Haus zu überwachen. Einer der wenigen Kritikpunkte war damals, dass es keine Kamera gab, mit der man das System erweitern konnte. Das hat sich nun geändert, mit der Gigaset elements camera ist seit einigen Wochen eine kleine Netzwerk-Kamera im Handel erhältlich, die das elements System ideal ergänzen soll. Ich habe mir die Kamera mal angeschaut!

Von -
0

Vodafone_DataGo

Vodafone bietet seit einigen Tagen neue Datentarife unter dem Namen “DataGo” an. Das Tarif-Portfolio wurde auf drei verschiedene Tarife reduziert, die Preise wurden im Vergleich zu den vorher angebotenen “MobileInternet Flat” Datentarifen teils recht deutlich gesenkt. Der monatliche Grundpreis reicht von 14,99 Euro im kleinsten Tarif bis hin zu 29,99 Euro im größten Tarif. Ein LTE-Surfstick bzw. ein mobiler LTE-Router ist für eine geringe einmalige Zuzahlung erhältlich, für teurere Geräte wie etwa ein Android Tablet oder ein Apple iPad wird neben der einmaligen Zuzahlung auch ein monatlicher Aufschlag von 5 bis 10 Euro auf die Grundgebühr fällig. Die Anschlussgebühr ist mit 29,99 Euro unverändert hoch.

Von -
0

Vodafone R226 RouterMit dem Vodafone R226 ist ab sofort ein neuer mobiler WLAN-Hotspot für LTE Kategorie 6 erhältlich. Der Vodafone R226 kann im Downlink Geschwindigkeiten von bis zu 300 Megabit pro Sekunde erreichen, im Uplink sind bis zu 50 MBit/s möglich. Ein integrierter, 3.000 mAh starker Akku sorgt für bis zu 10 Stunden Betriebszeit, bis zu 10 WLAN-fähige Geräte können gleichzeitig mit dem R226 Router verbunden werden. Die Bedienung erfolgt wahlweise über einen beliebigen Browser im Webinterface oder über die Vodafone Mobile Wi-Fi Smartphone App. Der Vodafone R226 wird von Huawei hergestellt und basiert auf dem Huawei E5786.

Von -
0

Drei-LogoIn Österreich schreitet der LTE Ausbau immer weiter voran. Wie der Anbieter 3 heute bekannt gab, werden bereits 60% der österreichischen Bevölkerung mit LTE von 3 versorgt, darunter alle Landeshauptstädte und Ballungsräume. Auf Grund der vergleichsweise späten Vergabe der für LTE nötigen Frequenzbereiche konnten die Netzbetreiber in Österreich erst seit Mitte 2014 wirtschaftlich sinnvoll in den Ausbau ihrer LTE-Netze investieren. Drei sieht als Ziel für Ende 2015 eine Versorgung nahezu aller Österreicher mit LTE, besonders auf dem Land soll der Ausbau in der nächsten Zeit vorangetrieben werden.

Von -
9

telekom-logo-kleinDie Deutsche Telekom hat heute die neuen MagentaZuhause Hybrid Tarife vorgestellt, welche LTE und DSL bündeln. Das besondere: die Hybrid-Tarife werden nicht gedrosselt, d.h. für viele Bewohner ländlicher Gebiete und Ortschaften gibt es erstmals die Möglichkeit, einen schnellen, ungedrosselten Internet-Zugang zu erhalten. Kunden in den Regionen West, Nord und Nordost können die MagentaZuhause Hybrid Tarife ab sofort telefonisch bei der Telekom buchen, los geht es ab 29,95€ monatlich. Ab Frühjahr 2015 ist das Hybrid-Angebot dann in ganz Deutschland verfügbar.

Von -
1

Sony_Xperia_Z3_compactNur noch etwa vier Wochen, dann ist das Jahr 2014 auch schon vorbei. Schnell ging es, nicht wahr? In den nächsten Wochen möchte ich euch die Mobilfunk-Highlights aus 2014 noch mal zusammengefasst vorstellen, angefangen von LTE Cat6 über die Entwicklung bei Router- und Surfstick-Modellen bis hin zu interessanten, neuen Smartphone Modellen.
Bei Smartphones hat sich im Vergleich zu 2013 nicht allzu viel verändert, dennoch sind dieses Jahr einige interessante Smartphones auf den Markt gekommen und ich möchte euch in diesem Artikel meine persönliche Top 3 vorstellen. 

Von -
0

A1-LogoNachdem die Deutsche Telekom LTE-Advanced Cat6 mit 300 MBit/s als erster Anbieter in Deutschland gestartet hat (wir berichteten), zieht nun der erste österreichische Provider nach: A1 Austria bietet seinen Kunden in Graz ab sofort LTE mit bis zu 300 MBit/s im Downlink. Weitere Städte sollen schon bald folgen. Anders als die Deutsche Telekom kombiniert A1 nicht die Frequenzbereiche um 1800 und 2600 MHz, sondern bündelt je 20 MHz aus den Frequenzbereichen um 800 und 2600 MHz. Im Downlink stehen damit im Idealfall 40 MHz zur Verfügung, was in der beschriebenen Spitzen-Geschwindigkeit von 300 MBit/s resultiert.

Von -
0

AVM Fritzbox 7412

Die AVM FRITZ!Box 7412 ist exklusiv beim Anbieter 1&1 als “WLAN-Modem VDSL” erhältlich und ist das derzeit günstigste Router-Modell von AVM. Dennoch bietet die FRITZ!Box 7412 eine solide Grundausstattung, zum Beispiel ein VDSL-Modem für schnelles Internet und eine DECT-Schnittstelle für drahtlose Telefone. Wir haben uns das 1&1 WLAN-Modem VDSL für diesen Test mal etwas genauer angeschaut und den Router einige Zeit an einem VDSL50 Anschluss betrieben.