Von -
0

Vodafone LTE Logo

Die Karte zur Netzabdeckung auf der Vodafone Webseite hat in den letzten Monaten einige interessante neue Funktionen bekommen. Mittlerweile kann man sich nicht nur die voraussichtliche GSM, UMTS und LTE-Netzversorgung am gewünschten Standort anzeigen lassen, sondern bekommt zusätzlich auch noch Informationen zur Geschwindigkeit bei geringer, mittlerer und starker Auslastung des Netzes angezeigt, jeweils getrennt für UMTS und LTE.

Von -
0

 

DOVADO_CAT6_SPEEDTEST

Der schwedische Router-Spezialist Dovado hat vor wenigen Tagen ein Update für seine Modelle Dovado GO, Dovado PRO, Dovado TINY und Dovado DOMA veröffentlicht, mit dem Geschwindigkeiten von bis zu 300 MBit/s möglich sind (Cat6). Da die Dovado Router kein internes Modem haben und auf den Betrieb mit einem Surfstick oder einem mobilen Hotspot ausgelegt sind, braucht man natürlich ein entsprechendes LTE Kategorie 6 Modem. Dovado bietet vorerst nur für den Huawei E5786 LTE-Hotspot eine entsprechende Unterstützung, weitere Geräte werden vermutlich bald folgen.

Von -
0

Samsung Galaxy A5 silber

Samsung hat mit dem Galaxy A3 und dem Galaxy A5 zwei neue Smartphones mit einem dünnen Metall-Gehäuse vorgestellt. Nach dem Galaxy Alpha und dem Galaxy Note 4 mit Metall-Rahmen sind die beiden Geräte die ersten Smartphones von Samsung mit einem Gehäuse komplett aus Metall und gleichzeitig die ersten mit einem neuen Namens-Schema. Das Galaxy A3 hat ein 4,5 Zoll großes Display und ist als hochwertiges Einsteiger-Smartphone positioniert, während das Galaxy A5 mit einem 5 Zoll großen HD-Display daher kommt und ein Mittelklasse-Smartphone ist. Beide Geräte sollen noch im November im Handel erhältlich sein.

Von -
0

Samsung Galaxy Tab Active LTE

Die Deutsche Telekom bietet ab November das Outdoor-Tablet Samsung Galaxy Tab Active mit LTE an. Das Gerät ist ab sofort auf der Webseite des Anbieters gelistet und kann in wenigen Tagen dann auch mit einem Neuvertrag, einer Vertragsverlängerung oder ohne Tarif bestellt werden. Technisch basiert das Galaxy Tab Active auf dem Galaxy Tab 4 8.0 und kommt somit ebenfalls mit einem 8 Zoll großem Display, allerdings hat es eine umfangreiche Aufwertung beim Gehäuse bekommen und zudem wurden einige nützliche Funktionen wie etwa ein wechselbarer Akku oder ein Stift zur Bedienung hinzugefügt.
Das Galaxy Tab Active LTE richtet sich vorrangig an Business-Kunden und Menschen, die viel im Außenbereich unterwegs sind. Daher ist natürlich ein gutes Mobilfunk-Modem wichtig. Dank LTE Cat4 mit bis zu 150 MBit/s im Downlink und DC-HSPA+ im UMTS-Netz sind mit dem Tablet fast überall schnelle Daten-Verbindungen möglich. Auf Wunsch kann man mit dem Gerät sogar telefonieren – wahlweise per Hörmuschel über dem Display, per Freisprechfunktion oder via Headset.

Von -
8

logo_bnetzaDie Bundesnetzagentur plant für das zweite Quartal 2015 eine Versteigerung von Mobilfunk-Frequenzen für den Breitband-Ausbau. Das gab die Behörde kürzlich in Bonn bekannt. Zur Versteigerung kommen unter anderem die derzeit für GSM verwendeten Frequenzbänder im Bereich um 900 und 1800 MHz, aber auch bisher nicht vom Mobilfunk genutzte Frequenzbereiche wie 700 und 1500 Megahertz kommen unter den Hammer. Weiterhin werden Frequenzblöcke versteigert, die Telefónica nach der Übernahme des Anbieters E-Plus an den Staat zurückgeben musste.

Von -
0

Magenta Festnetz Tarife

Ab sofort sind bei der Deutschen Telekom die neuen Festnetz-Tarife mit dem Namen “MagentaZuhause” buchbar. Bereits im September 2014 anlässlich der IFA in Berlin wurden die neuen Mobilfunk-Tarife unter dem Namen MagentaMobil vorgestellt, nun sind auch die Festnetz-Tarife aktualisiert. Großartige Neuerungen im Vergleich zu den Call & Surf Tarifen gibt es nicht, allerdings ist das Tarif-Portfolio mit nur 3 Tarifen nun deutlich schlanker und dank S-M-L-Logik einfach verständlich. Entertain ist zukünftig nicht mehr als eigener Tarif erhältlich sondern wird als Option auf einen MagentaZuhause Tarif aufgebucht.

Von -
1

iPad Air 2 schwarzApple hat am 16. Oktober 2014 neue Geräte vorgestellt, darunter auch den Nachfolger des iPad Air, das iPad Air 2. Neben den üblichen Neuerungen (schneller, dünner, bessere Kamera) hat Apple auch eine neue Funktion gezeigt, die es so bisher noch nicht gegeben hat: die Apple SIM. Jedes Apple iPad Air 2 mit Mobilfunk-Modul wird in den USA und in Großbritannien mit eben dieser Apple SIM ausgeliefert. Der Nutzer kann dann über das Einstellungs-Menü direkt am Gerät seinen Mobilfunk-Provider auswählen. Das ist ein großer Schritt in Richtung elektronische SIM-Karte (e-SIM).

Von -
0

Huawei_Y550_LTEHuawei hat mit dem Ascend Y550 ein neues Einsteiger-Smartphone in Deutschland auf den Markt gebracht. Die Besonderheit: trotz seines geringen Preises von derzeit etwa 150 Euro bietet es ein schnelles LTE-Modem für Geschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s über das Mobilfunknetz. Als Betriebssystem kommt Android zum Einsatz, der Nutzer kann also auf jede Menge Apps zugreifen und hat damit viele Erweiterungsmöglichkeiten. Das Huawei Ascend Y550 eignet sich für alle, die ein kompaktes und günstiges Smartphone suchen, aber dennoch nicht auf LTE verzichten wollen.

Von -
0

AVM FRITZBOX 7412

Mit der AVM FRITZ!Box 7412 hat der Anbieter 1&1 einen neuen, günstigen Router mit VDSL Modem im Angebot. Die FRITZ!Box 7412 wird von 1&1 als “1&1 WLAN-Modem VDSL” bezeichnet und fungiert in Zukunft als Nachfolger der AVM FRITZ!Box 7312 (“1&1 WLAN-Modem”). Die Vermarktung erfolgt in den 1&1 VDSL-Tarifen ohne Vertragslaufzeit.
Die AVM FRITZ!Box 7412 ist technisch gesehen ganz klar im Einsteiger-Segment angesiedelt, bietet aber dennoch einige interessante Funktionen wie etwa eine DECT-Schnittstelle für Telefonie oder ein Vectoring fähiges VDSL Modem für Internet-Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s. Wie alle Router von 1&1 ist auch die FRITZ!Box 7412 in der Farbe schwarz gehalten und ist dank Logo auf der Front direkt als 1&1 Router erkennbar.

Von -
2

iPhone 6 Front

Mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus hat Apple im September eine neue iPhone Generation vorgestellt. Die beiden neuen iPhones haben mit 4,7 Zoll respektive 5,5 Zoll deutlich größere Displays als die bisherigen iPhones und kommen mit einem völlig neuen Design daher. Ich konnte das iPhone 6 nun einige Wochen nutzen und möchte in diesem Testbericht von meinen Erfahrungen mit dem Apple iPhone 6 berichten.