Blog Seite 2

Von -
2

Vodafone LTE Box

Vodafone bietet den Zugang zum LTE-Netz ab sofort auch mit der UltraCard an. Dies berichtet Vodafone-Nutzer Martin auf Twitter. Auf Anfrage von maxwireless.de bestätigte Vodafone Presse-Sprecher Dirk Ellenbeck den „sukzessiven Rollout“ sowohl auf Vodafone UltraCards als auch auf Red Data SIMs. Die UltraCard ist eine Zweitkarte zum regulären Vodafone Vertrag, mit der man alle Leistungen des Grundtarifs in einem weiteren Endgerät wie etwa einem mobilen WLAN-Hotspot nutzen kann. Bislang hatte Vodafone der UltraCard und dessen Nachfolger Red Data SIM jedoch auf Grund von technischen Schwierigkeiten den Zugang zum LTE-Netz verwehrt, sodass immer nur die Hauptkarte des Vertrages.

Von -
0

Bundesnetzagentur_Logo

Die Frequenzauktion der Bundesnetzagentur ist beendet. Die Auktion, welche am 27. Mai 2015 begann, hat dem Staat erlöse von knapp 5,1 Milliarden Euro in die Kassen gespült. 181 Runden brauchten die drei Netzbetreiber Telekom, Vodafone und Telefónica, bis das Endergebnis feststand. Telefónica Deutschland kam mit Ausgaben von rund 1,2 Milliarden Euro am günstigsten davon, die Deutsche Telekom muss etwa 1,8 Mrd. Euro zahlen und Vodafone etwa 2,1 Mrd. Euro. Große Überraschungen oder einen klaren Gewinner gibt es nicht, alle drei Anbieter konnten sich Funkspektrum im wichtigen Bereich um 700 Megahertz sichern und zudem durch 900 MHz Lizenzen den Weiterbetrieb der 2G GSM Netze sichern. Alle Details zum Ausgang der Auktion und zur Verteilung des Funkspektrums gibt es in diesem Artikel.

Von -
0

RAVPower Qi Powerbank

Immer mehr Smartphones unterstützen das drahtlose Aufladen des Akkus per Qi Technologie. Der Zubehör-Hersteller RAVPower bietet nun einen mobilen Akku an, der zusätzlich zur Ladefunktion über USB auch das drahtlose Laden per Qi unterstützt. Die Kapazität der Powerbank beträgt etwa 4.800 mAh. Ich habe mir den RAVPower 2-in-1 Wireless Lader für diesen kurzen Test mal etwas genauer angesehen und die drahtlose Ladefunktion mit einem Samsung Galaxy S6 getestet.

Von -
0

Fairphone 2 Einzelteile

Der niederländische Hersteller Fairphone hat vor wenigen Tagen die zweite Generation seines gleichnamigen Smartphones vorgestellt: das Fairphone 2. Fairphone verfolgt das Ziel, ein möglichst fair hergestelltes Telefon anzubieten und ist diesem Ziel im Vergleich zum ersten Fairphone, welches 60.000 Mal verkauft wurde, mit der neuen Generation einen deutlichen Schritt näher gekommen. So wurde das Fairphone 2 komplett selbst entwickelt und soll sehr einfach reparierbar sein: das Display kann man einfach tauschen und Komponenten wie die Kamera können einfach selbst gewechselt oder aufgerüstet werden. Mit dabei: ein Qualcomm Snapdragon 801 Quad-Core Prozessor und Android 5.1 als Betriebssystem.

Von -
0

Swisscom Volte

 

Swisscom bietet seinen Kunden in der Schweiz unter dem Begriff „Advanced Calling“ ab sofort VoLTE und später auch WiFi Calling an. VoLTE, also die Telefonie über das LTE-Netz, bietet viele Vorteile: der Rufaufbau ist deutlich schneller als bei GSM oder UMTS, die Sprachqualität ist immer auf HD-Voice Niveau und die Akku-Laufzeit wird verlängert. Mit dem Start von WiFi Calling soll dann später im Sommer 2015 auch die Telefonie über WLAN möglich sein. Swisscom fasst beide Technologien unter dem Namen „Advanced Calling“ zusammen und startet heute mit dem Samsung Galaxy S5 als erstem VoLTE Endgerät.

Von -
0

Logo AldiNordKontaktloses Bezahlen via NFC konnte sich in Deutschland bisher nicht durchsetzen und die Akzeptanz ist im Vergleich zu vielen anderen Ländern in Deutschland eher schlecht. Da kommt die heutige Meldung doch recht überraschend: der Discounter Aldi Nord bietet ab sofort in allen rund 2.400 Filialen in Deutschland die kontaktlose Bezahlung per NFC an. Wer ein Smartphone mit NFC und entsprechendem Wallet-Service wie etwa Telekom MyWallet oder Vodafone Wallet besitzt, profitiert genauso von der Neuerung wie Besitzer von NFC fähigen Debit-Karten. 

Von -
1

Packung4020Wie AVM heute per Pressemeldung bekannt gab, wird die FRITZ!Box 4020 ab sofort ausgeliefert. Das Gerät wurde auf der CeBIT 2015 vorgestellt (wir berichteten) und hat eine unverbindliche Preisempfehlung von nur 59 Euro. Anders als bisherige FRITZ!Box Modelle hat die 4020 kein integriertes Modem, es handelt sich bei dem Gerät im einen reinen WLAN-Router. Die bislang kleinste Fritzbox kann über WLAN bis zu 450 MBit/s erreichen und verfügt über viele Anschlüsse. Mit dabei ist zudem die FRITZ!OS Benutzeroberfläche, mit der eine besonders einfache Einrichtung und Bedienung möglich sein soll.

Von -
0

Taotronics TT-BR03

Viele Autofahrer kennen das Problem: man möchte gerne Musik kabellos über Bluetooth Audio-Streaming im Auto hören, doch im Fahrzeug ist entweder gar kein Bluetooth verbaut oder das Bluetooth-Modul ist so alt, dass es das A2DP-Profil für die Musikübertragung nicht unterstützt. Sehr viele Autoradios verfügen aber über einen AUX-Eingang, an den man eine externe Audio-Quelle anschließen kann. Das machen sich externe Auto Bluetooth Empfänger wie der TaoTronics TT-BR03 zu Nutze. In Verbindung mit der Energieversorgung per 12V Steckdose kann man schon für rund 20 Euro eine Bluetooth Freisprecheinrichtung samt Musik-Streaming nachrüsten. Wie das funktioniert und ob die Qualität stimmt, das möchte ich in diesem Testbericht zeigen.

Von -
0

Dell Venue 8 7000

Das Dell Venue 8 7000 unterscheidet sich von anderen Tablets: es fällt sofort auf den ersten Blick durch sein brillantes AMOLED-Display und das sehr schlanke Design auf. Schaut man sich das Gerät genauer an, so ist jedoch nicht nur das Design außergewöhnlich, sondern auch die Technik: das Android Tablet wird von einem Intel Z3580 Quadcore Prozessor angetrieben und verfügt zudem über die Intel RealSense Technologie. Dabei handelt es sich um eine Software, die mit den insgesamt drei rückseitigen Kameras des Tablets arbeitet und zum Beispiel Messungen von Objekten im Bild ermöglicht. Ich habe mir das Dell Venue 8 7000 für diesen Test etwa 3 Wochen angesehen und möchte euch das Gerät etwas genauer vorstellen.

Von -
0

Huawei P8 Titanium Grey

Die neuen Smartphones Huawei P8 und Huawei P8 Lite sind ab sofort in Deutschland erhältlich. Beide Smartphones wurden erst vor wenigen Wochen in London präsentiert. Die zwei Geräte kommen zwar in einem recht ähnlichen Design, sprechen auf Grund des unterschiedlichen Preises und der Ausstattung aber verschiedene Zielgruppen an. Das Huawei P8 kostet aktuell etwa 430 Euro ohne Vertrag, das P8 Lite etwa 250 Euro. Auch das Huawei Talkband B2, welches anlässlich des Mobile World Congress in Barcelona im Februar vorgestellt wurde, ist ab sofort erhältlich.