Von -
0

vodafone-logoVodafone startet zur Fußballweltmeisterschaft eine schöne Aktion für Bestandskunden in vielen Tarifen: für jedes Tor, welches durch die deutsche Nationalmannschaft erzielt wird, erhält man 100 Megabyte zusätzliches Highspeed-Datenvolumen. Vertragskunden in den Vodafone Red-, Black- und Superflat-Tarifen sowie in allen Daten-Tarifen ab der MobileInternet Flat 21,6. Das zusätzliche Datenvolumen steht in den Monaten August, September und Oktober für alle Nutzer teilnehmender Tarife zur Verfügung, man profitiert also direkt dreifach.

Auch Nutzer von Prepaid-Tarifen mit Daten-Flat können an der Aktion teilnehmen. Dafür muss im Zeitraum August bis Oktober 2014 mindestens drei Mal eine Aufladung in Höhe von 25 Euro durchgeführt werden, danach steht das zusätzliche Volumen automatisch zur Verfügung.

Von -
0

Sony Xperia T3

Sony hat mit dem Xperia T3 ein neues Smartphone vorgestellt, welches vor Allem durch sein großes 5,3 Zoll Display bei gleichzeitig recht geringem Preis punkten soll. Das Sony Xperia T3 ist in den Farben schwarz, weiß und lila erhältlich und verfügt über einen metallischen Rahmen rund um das Gehäuse. Das matte Plastik auf der Rückseite ist leicht gewölbt und liegt daher gut in der Hand – eine willkommene Abwechslung zur glatten Metall-Rückseite der Xperia Z Geräte. Das Display verfügt über eine Abdeckung aus Glas und misst 13,4 Zentimeter in der Diagonalen und löst mit 1280×720 Pixeln auf. Hier erkennt man sofort, dass das Xperia T3 nicht in der Oberklasse angesiedelt ist, denn dort wäre eine FullHD-Auflösung Pflicht.

Von -
0

vodafone_logoNachdem Vodafone vor Kurzem erstmals die LTE-Nutzung im Ausland freigeschaltet hat, präsentiert der Düsseldorfer Anbieter nun neue Tarife für die Mobilfunk-Nutzung im Ausland. Insbesondere die Daten-Nutzung wird teilweise deutlich günstiger, so bekommt man im EU-Ausland inklusive Schweiz und Türkei ab 1. Juli 100 Megabyte Datenvolumen für einmalig 2,99€, wobei das Volumen innerhalb von 24 Stunden genutzt werden muss. Mit der ReiseFlat Plus bietet Vodafone außerdem eine Option, mit der man die gesamte Inklusiv-Leistung des heimischen Tarifs gegen einen geringen Aufpreis auch im EU-Ausland nutzen kann.

Von -
0

Intel XMM 7260LTE-Advanced ist in aller Munde: die Netzbetreiber Vodafone und Deutsche Telekom starten noch in diesem Jahr LTE-Dienste mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde im Downlink und auf dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona wurden auch bereits erste Endgeräte vorgestellt, welche die entsprechenden LTE Kategorie 6 (CAT6) Geschwindigkeiten unterstützen. Da gibt es zum Beispiel die beiden Router Huawei E5786 und Huawei E5186. Smartphones mit LTE-Advanced CAT6 wurden hingegen noch keine präsentiert – doch das dürfte nicht mehr lange dauern, denn die dafür nötigen Chipsätze stehen bereits in den Startlöchern. In den kommenden Wochen werden die CAT6-Plattformen von Marktführer Qualcomm und Konkurrent HiSilicon verfügbar sein und mit dem Intel XMM 7260 steht erstmals auch ein Modem-Chipsatz des Intel-Konzerns für den Einbau in Endgeräte zur Verfügung.
Der Nachteil all dieser Chipsätze: sie benötigen für eine Verwendung im Smartphone oder Tablet immer noch einen zusätzlichen Application Processor, voll integrierte (und damit energiesparendere) Chipsätze aus Application Prozessor und CAT6-Modem stehen voraussichtlich erst ab Anfang 2015 zur Verfügung. Doch dieser Nachteil könnte sich auch als Vorteil für den Neueinsteiger Intel erweisen, denn so können OEMs zum Beispiel einen Application Prozessor von Qualcomm oder MediaTek mit einem Modem von Intel kombinieren. In diesem Artikel geben wir einen Überblick über die aktuellen Chipsätze für LTE-Advanced CAT6 und schauen insbesondere den Intel XMM 7260 an.

Von -
0

D-Link-DIR-880L-AC1900

Mit dem AC1900 Gigabit Router DIR-880L hat der Netzwerk-Spezialist D-Link kürzlich einen neuen High-End WLAN-Router vorgestellt. Der DIR-880L kann über den WLAN-ac Standard Geschwindigkeiten von bis zu 1900 MBit/s über die Luftschnittstelle erreichen. Doch  nicht nur über WLAN-ac kann man hohe Datenraten übertragen, auch der ältere WLAN-n Standard wurde beim DIR-880L aufgebohrt und bietet mit einem entsprechenden Adapter am PC/Laptop Geschwindigkeiten von bis zu 600 Megabit pro Sekunde. Außerdem stehen für die Nutzung im Heimnetz diverse Schnittstellen zur Verfügung, darunter ein USB 3.0 Anschluss.

Von -
9

Ergebnispraesentation

Die Deutsche Telekom hatte am heutigen Dienstag, den 27.05.2014, zu einem Workshop mit dem Thema “Call & Surf Comfort via Funk Tarife” nach Bonn eingeladen. Ziel war es, die Meinung der Kunden zu diskutieren und möglicherweise bei künftigen Tarif-Änderungen mit einzubeziehen. Insgesamt waren etwa 10 Kunden vertreten, weitere Kunden hatten zwar eine Einladung, sagten aber kurzfristig ab. Auch die Verbraucherzentrale Sachsen war mit Frau Dr. Henschler vertreten, außerdem nahm Robert Manhart von der Initative für Digitale Spaltung geteilt.de teil. Von der Telekom waren unter anderem Dr. Ingo Hofacker, Leiter Privatkundenvertrieb und Michael Preißler, zuständig für Tarife im Marketing der Telekom Deutschland GmbH, anwesend. Ich hatte die Gelegenheit, für maxwireless.de am Workshop teilzunehmen und möchte in diesem Artikel über den Ablauf, die Erkenntnisse sowie die Ergebnisse eingehen.

Von -
1

Umbau Fritzbox 6810

Die FritzBox 6810 ist der günstigste LTE-Router vom Berliner Hersteller AVM. In unserem Test hat das Gerät gut abgeschnitten, zu den größten Kritikpunkten gehörte damals aber die fehlende Möglichkeit, die Empfangsqualität durch eine externe LTE-Antenne zu verbessern. Wer auf diese Funktion angewiesen war, musste bisher auf die teureren Modelle FritzBox 6840 oder FritzBox 6842 ausweichen. Nun hat mit Herrn Ospel ein findiger Bastler eine Möglichkeit entdeckt, die FritzBox 6810 dennoch mit SMA-Anschlüssen für eine externe Antenne auszustatten. In diesem Artikel möchte ich euch das Projekt kurz vorstellen!

Von -
3

Vodafone LTE Box

Kunden von Vodafone Deutschland können ab sofort auch im Ausland LTE auf ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop nutzen. Zwar sind in einem ersten Schritt nur sechs EU-Länder von der Freischaltung für LTE-Roaming Dienste betroffen, doch der Düsseldorfer Anbieter ist damit in Deutschland klarer Vorreiter. So bieten die Deutsche Telekom und die E-Plus Gruppe ihren Kunden bisher gar keine LTE-Verbindungen im Ausland an und Telefónica O2 ermöglicht LTE-Verbindungen lediglich in Spanien. Spezielle Tarife für die LTE-Nutzung im Ausland wurden seitens Vodafone aber noch nicht präsentiert, sodass man die schnelle Datenverbindung besser nicht allzu stark ausnutzen sollte, um nicht zu hohen Traffic zu verursachen.

Von -
0

Galaxy S4 Black Edition vs Black Mist

Das Galaxy S4 Black Edition ist eine neue Farbvariante des Samsung Galaxy S4 GT-I9505 und sollte bei einem geplanten Smartphone-Kauf auf jeden Fall mit auf der Liste stehen. Warum? Das Galaxy S4 Black Edition ist nicht nur sehr gut ausgestattet, es ist im Vergleich mit anderen Flagship-Smartphones auch sehr günstig. Die Black Edition überzeugt zudem mit einer recht hochwertigen Fake-Leder Rückseite, wie man sie eventuell vom Samsung Galaxy Note 3 her schon kennt. Besonders im Vergleich mit der bisherigen Standard-Farbe “Black Mist” hat die Black Edition Vorteile, wie in den folgenden Bildern gut sichtbar ist.

Von -
0

HTC One mini 2

HTC hat heute das One Mini 2 vorgestellt, den kleinen Bruder des großen HTC One (M8). Das Design ist stark an das des HTC One (M8) angelehnt, wobei das Display mit 4,5 Zoll in der Diagonalen um 0,5 Zoll kleiner ist als beim M8. Beim Gehäuse setzt HTC auf viel Metall, nur der Rahmen um das Display und die Antennen-Abdeckungen auf der Rückseite sind aus Plastik gefertigt. Die technischen Daten sind nichts besonderes, aber dennoch nicht schlecht. So kann der Nutzer zum Beispiel auf eine 13 Megapixel Kamera und LTE Kategorie 4 mit bis zu 150 Megabit/s zurückgreifen. Ich hatte bereits die Gelegenheit, das Smartphone zu testen – die Details erfahrt ihr in diesem Artikel.