T-Mobile US und Nokia zeigen LTE mit 1 Gbps

T-Mobile US und Nokia zeigen LTE mit 1 Gbps

Von -
0

nokia_logoAnlässlich der CES in Las Vegas, Nevada, USA hat Nokia zusammen mit T-Mobile US ein super schnelles LTE Netz mit Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbps gezeigt, welches schon in diesem Jahr kommerziell verfügbar sein soll. Nokia nennt die Technik 4.5G Pro und es kommen viele Technologien zum Einsatz, die auch beim LTE Nachfolger 5G eine große Rolle spielen werden. Im Gegensatz zu vielen anderen Gigabit-Demonstrationen wurde beim Test um marktreife und bereits verfügbare Technik verwendet, genutzt wurden die Frequenzbänder 2 und 66 (1900 und 2200 MHz).

Von 400 MBit/s auf 1 GBit/s

Derzeit bietet das LTE Netz von T-Mobile US Geschwindigkeiten von bis zu 400 Megabit pro Sekunde im Downlink. Schon im Frühjahr 2016 sind mit der Downlink LTE Kategorie 16 theoretisch rund 1 Gigabit pro Sekunde möglich, wenn man ein top aktuelles High-End Smartphone besitzt und das Netz am eigenen Standort entsprechend aufgerüstet wurde. LTE Cat16 wird zum Beispiel vom Qualcomm Snapdragon X16 LTE Modem unterstützt, dieses Modem ist im Snapdragon 835 SoC verbaut, welcher vermutlich bei Flaggschiff-Smartphones wie dem LG G6 und dem Samsung Galaxy S8 zum Einsatz kommen wird.

4.5G Test im Detail

Die Demo von Nokia und T-Mobile US wurde in Bellevue im US-Bundesstaat Washington durchgeführt. Zum Einsatz kam die 4×4 MIMO Antennen-Technik, die 256QAM Modulation sowie dreifache Kanalbündelung (Carrier Aggregation). Die Steigerung von derzeit rund 400 MBit/s im Downlink auf rund 1 GBit/s wurde mit einer kommerziell verfügbaren eNodeB („LTE Basisstation“) von Nokia erreicht und kann theoretisch auch recht schnell im Live-Netz ausgerollt werden. Die Nokia Pressemitteilung verrät jedoch nicht, wann und wo T-Mobile US die LTE Downlink Category 16 zuerst anbieten wird. Erste Endgeräte werden für das Frühjahr 2017 erwartet.