O2 Free: neue Tarife mit 1 MBit/s Drossel

O2 Free: neue Tarife mit 1 MBit/s Drossel

Von -
3

o2-free-tarife

O2 hat heute neue Mobilfunk-Tarife vorgestellt, welche ab dem 5. Oktober 2016 erhältlich sein werden. Die O2 Free Tarife sind in vier verschiedenen Ausführungen – S, M, L und XL – erhältlich und teilen allesamt die Besonderheit, dass nach Verbrauch des inkludierten Datenvolumens die Geschwindigkeit auf erträgliche 1 MBit/s im Downlink und Uplink gedrosselt wird. Bislang wurden die O2 All-In Smartphone Tarife auf 32 KBit/s gedrosselt. Was sich auf den ersten Blick toll anhört, hat allerdings auch einen kleinen Haken: während der Drosselung kann das LTE Netz nicht mehr genutzt werden, sodass man auf 3G angewiesen sein wird.

O2 Free S, M, L und XL

Die neuen O2 Tarife sind ab 24,99€ monatlich erhältlich und enthalten jeweils eine Sprach-Flatrate in alle Netze, eine SMS-Flatrate in alle Netze, eine EU-Roaming-Flat und optional eine kostenfreie Festnetz-Nummer. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate, ein Endgerät ist im Grundpreis nicht enthalten.

O2 Free Tariftabelle mit Fußnoten
O2 Free Tariftabelle mit Fußnoten

Am günstigsten ist der Tarif O2 Free S, dieser enthält 1 GB Datenvolumen (ab Januar 2017: 200 MB). Der O2 Free M enthält 2 GB Volumen für 34,99€, der O2 Free L hat 4 GB Highspeed-Volumen für 44,99€ und der O2 Free XL kommt mit 8 GB für 54,99€. Im Tarif O2 Free L ist eine kostenfreie Multicard inklusive, im Tarif O2 Free XL sogar 2 Multicards. Die Multicards können zum Beispiel zum surfen in einem Tablet oder Notebook verwendet werden, oder in einem Zweit-Smartphone. Die oben erwähnte Besonderheit, dass nach Verbrauch des Datenvolumens auf eine Geschwindigkeit von 1 MBit/s gedrosselt wird, gilt für alle vier O2 Free Tarife.

LTE Max. ab sofort auch bei O2

Nachdem die Telekom und auch Vodafone schon eine ganze Zeit die maximale LTE Geschwindigkeit in all ihren Mobilfunk-Tarifen ermöglichen („LTE Max.“), zieht Telefónica mit den O2 Free Tarifen nun nach. Als maximalen LTE Speed gibt das Unternehmen 225 MBit/s im Downlink und 50 MBit/s im Uplink an – dies entspricht LTE der Kategorie 6. Es ist das erste Mal, dass Telefónica LTE Cat6 mit 225 MBit/s bewirbt, bislang lag die Höchstgeschwindigkeit im O2 LTE Netz bei nur 50 MBit/s. Zum Vergleich: die Telekom bietet derzeit über LTE maximal 300 MBit/s (LTE Cat6), im Vodafone Netz sind theoretisch bis zu 375 MBit/s möglich (LTE Cat9).

  • Michael

    Hi, diese Tarife finde ich außerordentlich interessant, zumal die Telekom ja auch schon echte Datenflatrates in Ihrem Portfolio hat. Mich würde dann nur interessieren wie es sich mit der Telefonie über LTE („VoLTE“) verhält, wenn man auf 1 Mbit/Sekunde gedrosselt wird und dann ja nur noch das UMTS-Netz nutzen können soll. Ist diese Möglichkeit dann auch Geschichte oder kann man dies irgendwie dann doch noch nutzen?

  • Max

    Hi Michael,
    soweit ich das mitbekommen habe, wird der Zugang zum LTE Netz komplett gesperrt, sprich VoLTE ist dann auch nicht mehr möglich. Ich bin aber eh mal gespannt, ob O2 das wirklich so umsetzt oder ob LTE nicht doch noch mit 1 MBit/s nutzbar ist. Das werden nur Nutzer-Berichte zeigen können…

  • Michael

    Hi Max,
    Bei den Kollegen von „Teltarif.de“ hier die Antwort auf meine Frage:
    „Gleichzeitig sind aber nach der Drosselung keine VoLTE-Verbindungen mehr möglich, wie uns o2 bestätigte. Mobilfunk-Verbindungen stünden nur noch über GSM, GPRS, EDGE, UMTS und HSPA zur Verfügung.“

    Quelle: http://www.teltarif.de/o2-free-tarif-surf-flatrate/news/65611.html?page=2

    Fraglich warum O2 hierbei auf LTE verzichten und nur noch auf HSDPA/UMTS setzen. Warum lässt man nicht weiterhin alle Netze (GSM, UMTS und LTE) offen, reduziert aber, wie bereits angekündigt, auf 1 Mbit/Sekunde?