Asus 4G N12: Neuer LTE-Router erhältlich

Asus 4G N12: Neuer LTE-Router erhältlich

Von -
0

Asus 4G N12 RouterMittlerweile gibt es schon eine recht große Auswahl an Router-Modellen mit eingebautem LTE-Modem, die Bandbreite reicht von einfachen Geräten für unter 100 Euro bis hin zum teuren Hybrid-Router für knapp 400€. Seit einigen Tagen bietet nun auch der Hersteller Asus einen LTE-Router in Deutschland an, den Asus 4G N12 Router. Das Gerät bietet ein integriertes LTE-Multimode Modem, welches fast alle aktuellen Funk-Standards unterstützt, zusätzlich gibt es Schnittstellen für LAN, WAN und WLAN. Preislich ist das Gerät mit etwa 200 Euro im Mittelfeld angesiedelt. Ich habe mir den neuen Asus-Router für diesen Artikel mal etwas genauer angesehen!

Lieferumfang und Design
Der Asus 4G N12 Router wird zusammen mit einem Netzteil, einem kurzen RJ-45 LAN-Kabel und einer Schnellstart-Anleitung ausgeliefert. Außerdem gibt es zwei Adapter für die SIM-Karte, einmal von Nano- auf Mini-SIM und einmal von Micro- auf Mini-SIM. Der Router hat folglich einen Mini-SIM Schacht und daher sind die mitgelieferten Adapter auf jeden Fall lobenswert!

Asus 4GN12 Lieferumfang

Das Design ist klassisch, der in schwarz gehaltene Router hat auf der Front diverse LEDs zur Signalisierung der Funktionen und auf der Rückseite sind die verschiedenen Schnittstellen angeordnet. Die Signal-Stärke der Mobilfunk-Verbindung wird ebenfalls über LEDs auf der Front angezeigt. Die Antennen für das lokale WLAN-Netzwerk sind fest im Asus 4G N12 integriert, die Mobilfunk-Antennen sind außen am Gerät angebracht. Leider sind die Antennen laut Asus nicht wechselbar.

Technik nur Mittelmaß
Das Modem des Asus 4G N12 Router kann LTE der Kategorie 3 (bis 100 MBit/s im Downlink und 50 MBit/s im Uplink), zudem wird neben GSM samt EDGE auch UMTS mit HSPA+ (in Deutschland bis zu 21,6 MBit/s) unterstützt. Liest man diese Werte, so fühlt man sich ins Jahr 2011 zurück versetzt, denn LTE Cat3 und die fehlende Unterstützung für DC-HSPA+ sind alles andere als zeitgemäß, vor allem wenn man bedenkt, dass Asus rund 200 Euro für den Router verlangt. Zum Vergleich: Huawei bietet beim E5186 Router bereits LTE Cat6 mit bis zu 300 MBit/s an.

Ähnliches gilt für die LAN-Schnittstellen und das WLAN-Modul. Asus setzt hier auf 4x Ethernet-LAN mit bis zu 100 MBit/s und ein WLAN 802.11 b/g/n Modul mit bis zu 300 MBit/s. Gigabit LAN und WLAN-ac wären beim aufgerufenen Preis angemessen gewesen, zumindest aber die Unterstützung für WLAN im Frequenzbereich um 5 GHz hätte dem Asus 4G N12 Router gut zu Gesicht gestanden.

Der Asus 4G N12 Router ist ab sofort im gut sortierten Fachhandel oder in diversen Online-Shops erhältlich.