Preview: Huawei E5186 LTE CAT6 Router

Preview: Huawei E5186 LTE CAT6 Router

Von -
1

Huawei E5186

In wenigen Wochen starten die Anbieter Vodafone und Deutsche Telekom mit LTE-Advanced Kategorie 6. Bei Vodafone werden Geschwindigkeiten von bis zu 225 MBit/s im Downlink angeboten, bei der Telekom sogar bis zu 300 MBit/s. Zum MWC hat Huawei mit dem mobilen WLAN Hotspot E5786 bereits ein erstes LTE CAT6 Endgerät gezeigt, auf der CeBIT folgte mit dem E5186 Router nun ein weiteres Modell. Der Huawei E5186 ist der Nachfolger des Huawei B593 und wurde nicht nur technisch aufgerüstet, auch das Design und die Verarbeitung ist nun deutlich hochwertiger. 

Rueckseite Huawei E5186

Highspeed durch Carrier Aggregation
Herzstück des Huawei E5186 LTE Router ist dar Modem-Chipsatz. Dieser wird vom Tochterunternehmen HiSilicon gefertigt und unterstützt LTE-Advanced bis Kategorie 6, also je nach Netzkonfiguration bis zu 300 MBit/s im Downlink. Dazu wird Carrier Aggregation verwendet, d.h. verschiedene Frequenzbereiche werden gebündelt. Die maximale Geschwindigkeit wird allerdings nur erreicht, wenn die unterstützte Bandbreite von 40 MHz vollständig zur Verfügung steht.
Bei der Deutschen Telekom wird dies zumindest in Städten der Fall sein (20 MHz LTE1800 und 20 MHz LTE2600), auf dem Land wird man dagegen wohl öfter die Kombination aus LTE1800 (20 MHz) und LTE800 (10 MHz) antreffen, hier ist die Geschwindigkeit dann mit 225 MBit/s auch entsprechend niedriger. Vodafone nutzt Carrier Aggregation mit LTE800 (10 MHz) und LTE2600 (20 MHz), sodass auch hier eine Maximalgeschwindigkeit von 225 MBit/s möglich sein wird.

Gigabit LAN und WLAN-ac
Nicht nur das Modem wurde beim Huawei E5186 erneuert, auch die restlichen technischen Daten sind im Vergleich zum Vorgänger B593 deutlich verbessert worden. Die vier LAN-Anschlüsse auf der Rückseite arbeiten nun mit Gigabit-Geschwindigkeit, das WLAN-Modul unterstützt nun die Standards 802.11a/b/g/n/ac und erlaubt somit drahtlose Übertragungsraten von bis zu 1,3 Gigabit/s. Damit lassen sich die hohen Geschwindigkeiten von LTE-Advanced auch problemlos am Endgerät nutzen.

Huawei E5186 Anschluesse

Der Ein- und Ausschalter wurde im Vergleich zum B593 von der Seite auf die Rückseite verlegt, der seitliche USB-Anschluss sogar komplett eingespart. Ein einzelner USB-Anschluss befindet sich allerdings noch auf der Rückseite, sodass auch beim Huawei E5186 Drucker oder Speichermedien ins Netzwerk eingebunden werden können. Die beiden RJ-11 Anschlüsse für analoge Telefone sind weiterhin vorhanden, neu ist in dem Zusammenhang aber, dass nicht nur VoIP unterstützt wird, sondern auch VoLTE und CSFB, also Telefonie direkt über die SIM-Karte im Router. Auch die beiden Anschlüsse für externe Antennen sind weiterhin am gewohnten Platz (unter der Abdeckung) vorhanden.

Huawei E5186 bei Vodafone und Telekom
Vodafone wird den Huawei E5186 LTE CAT6 Router ab Sommer zusammen mit dem Huawei E5786 als erste Kategorie 6 Endgeräte in sein Portfolio aufnehmen. Beide Geräte werden wieder mit neuen Namen versehen, so heißt der E5186 zum Beispiel Vodafone B4000. Auch bei der Deutschen Telekom gibt es Planungen, den Huawei E5186 in das Sortiment aufzunehmen, wie die Pressestelle auf Anfrage von maxwireless.de mitteilte. Hier ist allerdings noch keine abschließende Auswahl getroffen – ob das Gerät als „Speedbox LTE III“ in das Portfolio kommt, ist unklar. Auf der CeBIT konnte man den Huawei E5186 aber schon auf dem Stand der Deutschen Telekom begutachten, wie ihr im folgenden Video sehen könnt:

  • nadina

    It’s really a good product, i also see
    huawei e5175 recently, I can hardly distinguish them except from appearance,
    what’s the differences between them?

    http://www.store4g.com/huawei-e5175/