E-Plus LTE ab März für alle Kunden ohne Aufpreis

E-Plus LTE ab März für alle Kunden ohne Aufpreis

Von -
2

E-Plus-Gruppe-Logo

E-Plus hat soeben bekannt gegeben, LTE für alle seine Kunden ohne Aufpreis freischalten zu wollen. Es gibt weder eine Beschränkung auf eine bestimmte Kundengruppe noch eine Limitierung der Geschwindigkeit. So können auch Nutzer eines Prepaid Discounter-Tarifs das neue LTE-Netz benutzen und theoretisch Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s im Downlink und 50 MBit/s im Uplink erreichen. Einschränkungen gibt es lediglich für Nutzer einer FlexiCard (Zweitkarte, vergleichbar mit MultiSim, MultiCard oder UltraCard) sowie bei Nutzern eines Apple iPhone.

LTE auch für Prepaid-Kunden
E-Plus ermöglicht als erster Netzbetreiber in Deutschland auch Prepaid-Kunden den Zugang zur neuen Mobilfunk-Technologie LTE. Vorerst bis zum 31. Juni 2014 erhalten alle Kunden im E-Plus Netz die maximale LTE-Geschwindigkeit, unabhängig davon, welche Geschwindigkeit ursprünglich in den Tarif-Bedingungen vereinbart war. So ist auch Kunden von Simyo, Aldi Talk und co. die Möglichkeit gegeben, das neue LTE-Netz unverbindlich zu testen. Damit setzt E-Plus Maßstäbe und es bleibt zu hoffen, dass die anderen drei Netzbetreiber in Kürze nachziehen und ähnliche Angebote für ihre Kunden zur Verfügung stellen.

Apple iPhone ohne LTE-Freischaltung
Rein technisch gesehen würde E-Plus LTE auf dem iPhone 5s und dem iPhone 5c problemlos funktionieren, sogar auf dem iPhone 5 wäre das Netz funktionsfähig, da E-Plus für LTE aktuell die Frequenzbänder um 1800 Megahertz benutzt. Leider muss Apple die LTE-Netze im iPhone einzeln freischalten. Ob auch das E-Plus LTE-Netz freigeschaltet wird, ist mehr als fraglich, den E-Plus ist kein offizieller Partner von Apple und verkauft iPhones lediglich über Umwege.
Alle anderen Endgeräte, auch Apple iPads wie das iPad 4, das iPad mini und das iPad Air funktionieren aber tadellos im E-Plus LTE-Netz, da hier keine Freischaltung durch den Hersteller nötig ist. Voraussetzung ist lediglich die Unterstützung für das LTE-Frequenzband 3, also 1800 MHz. Nahezu alle aktuellen Endgeräte verstehen sich auf dieses Band, nur einige alte Endgeräte wie das HTC Velocity 4G Smartphone oder der Samsung GT-B3740 LTE-Surfstick können das Band 3 nicht nutzen.

LTE-Ausbau von E-Plus
Das E-Plus LTE-Netz ist bei weitem noch nicht so gut ausgebaut wie das der Konkurrenten Vodafone und Deutsche Telekom. Doch im Gegensatz zu den beiden genannten Providern verlangt E-Plus auch keinerlei Aufpreis für die neue Technologie und ermöglicht sogar Prepaid-Kunden den unkomplizierten Zugang zum LTE-Netz. E-Plus LTE steht zum Start in vielen Städten punktuell zur Verfügung, großflächig versorgt sind laut E-Plus die Städte Nürnberg, Leipzig und Berlin.

Huawei E5372 4G Mobile WiFi Hotspot (GSM, GPRS, UMTS, EDGE, HSUPA, HSPA+ WLAN MiFi Hotspot, LTE Cat.4 150Mbps) schwarz

Preis: EUR 69,00

4.1 von 5 Sternen (112 Rezensionen)

1 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 69,00

  • In Würzburg ist auch schon ein dickes LTE-Signal von E+ in der Luft!

  • Max

    Freue mich schon sehr auf den Start, bin gespannt was die für Geschwindigkeiten bieten. Die 50 GB Prepaid-Karte eignet sich ja ideal für diverse Tests :-)