Home Hardware HTC One: neues Flaggschiff Smartphone mit LTE

HTC One: neues Flaggschiff Smartphone mit LTE

0

HTC One LTE-Smartphone

HTC hat gestern Abend sein neues Flaggschiff Smartphone für 2013 vorgestellt: das HTC One. In Deutschland kommt das Gerät mit LTE bei allen vier Netzbetreibern ab Mitte März in den Handel, verfügbar ist das HTC One in den Farben silber und schwarz. Das Gehäuse besteht fast vollständig aus Metall und ist laut ersten Hands-On Berichten wirklich hervorragend verarbeitet. Highlight des neuen HTC-Flaggschiffs ist aber ganz sicher der 4,7 Zoll große Super LCD3 Touchscreen, welcher in 1080p FullHD auflöst. Das führt zu einer phänomenalen Pixeldichte von 468 ppi (pixel per inch).

Das Design erinnert auf den ersten Blick zumindest auf der Vorderseite etwas an das Apple iPhone 5 und das BlackBerry Z10, die Rückseite offenbart dann aber ein völlig eigenständiges Design mit prominent platzierter Kameralinse. Auf der Front sind zwei besonders kräftige Lautsprecher verbaut, die seitlich des Displays für ein neues Sound-Erlebnis sorgen sollen – HTC nennt das im Marketing-Sprech dann “HTC BoomSound”. Eine weitere clevere Funktion, die von außen nicht sofort sichtbar ist: unter dem Power-Button (der sich wenig praktisch oben Links befindet), ist eine Infrarot-Schnittstelle montiert, mit der sich Fernseher, Blu-Ray-Player und ähnliche Geräte steuern lassen.

Als Prozessor kommt ein Qualcomm Snapdragon 600 zum Einsatz, dem eine Adreno 320 Grafikeinheit und 2048 MB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Ebenfalls im Qualcomm Chipsatz integriert ist ein LTE-Modem der Kategorie 3, welches die Frequenzen um 800, 1800 und 2600 MHz empfängt: das HTC One kann damit Datenraten von bis zu 100 MBit/s im Download und bis zu 50 MBit/s im Upload erreichen. Im UMTS-Netz wird DC-HSPA+ unterstützt, sodass bis zu 42 Megabit/s im Download möglich sind. Der 1,7 GHz schnelle Quad-Core Chipsatz soll aber nicht nur schneller als die Konkurrenz sein, sondern auch besonders stromsparend arbeiten. Letzteres dürfte besonders wichtig sein, da das HTC One “nur” über einen 2300 mAh starken, internen Akku verfügt, der nicht wechselbar ist.

Als Benutzeroberfläche kommt HTC Sense 5 zum Einsatz, das im Vergleich zu den vorherigen Versionen deutlich verändert wurde, wie ihr im Hands-On von BestBoyZ sehen könnt. Das Betriebssystem ist Android in Version 4.1 Jelly Bean – zum Marktstart im März ist das HTC One also leider schon nicht mehr auf dem aktuellen Stand, da die Google Nexus Geräte aktuell schon Android 4.2.2 bekommen.

HTC_One_M7_1_BestBoyZ

Neben dem FullHD-Display ist sicherlich die Kamera ein weiteres Highlight des HTC One. Sie löst mit nur 4,3 Megapixeln auf, bietet aber laut HTC doppelt so große Pixel wie die Kameras der Konkurrenz. Die Fotos sollen so eine deutlich bessere Qualität haben. In wie weit das stimmt, werden erste Tests zeigen müssen. Auch wird es für HTC ganz sicher nicht so leicht werden, die Kamera gut zu vermarkten – wo andere Hersteller doch mit 13 Megapixel-Kameras in ihren High-End Phones werben.

Die UVP seitens HTC liegt bei 679 Euro, der “Straßenpreis” liegt sicher bald schon deutlich darunter. Die Netzbetreiber werden das HTC One ab etwa Mitte März in Deutschland zu Preisen von etwa 600 Euro ohne Vertrag anbieten. Vodafone startet ab Freitag einen Vorverkauf in vier Flagship-Stores in Köln, Frankfurt, Berlin und Hamburg, dort ist das HTC One ab 49,90€ mit einem Vodafone RED-Vertrag erhältlich. Weitere Smartphones wurden gestern übrigens nicht vorgestellt, es ist also zu erwarten, dass in nächster Zeit zumindest noch ein Nachfolger für das HTC One S folgt – ein kompaktes High-End Smartphone wird von vielen schon freudig erwartet, denen das HTC One zu groß ist.

Quelle & BIld: BestBoyZ

HTC Velocity 3G 4G LTE – Vodafone weiß ohne Simlock, ohne Vertrag

Preis: EUR 399,90

5.0 von 5 Sternen (6 Rezensionen)

8 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 235,00