Motorola Droid Pro – ungewöhnlicher Androide

Motorola Droid Pro – ungewöhnlicher Androide

0

Bisher kannten die Androiden nur zwei Bauformen: reines Touchgerät, oder Touchgerät mit voller, ausschiebbarer Qwertz Tastatur. Motorola setzt nun auf das bekannte Blackberry Format und baut das Motorola Droid Pro mit einer waagerechten Qwertz Tastatur, die jedoch schon unter dem Display ihren Platz findet. Gepaart mit einem 1GHz schnellen Prozessor soll das Gerät vor allem im Business Bereich seine Abnehmer finden, denen Blackberry Geräte nicht zusagen oder die gerne ein neueres, offeneres Betriebssystem wünschen. Damit nicht genug, versteckt sich im Gehäuse ebenfalls eine 5 Megapixel starke Kamera, ein Quadbandfunkchip sowie Android 2.2. Erstaunlicherweise bleibt die mit Froyo gelieferte HotSpot App erhalten und man bewirbt diese sogar, was angesichts der überlasteten US Netzte fast schon ein Wunder ist. Verkauft wird das Motorola Droid Pro ab morgen zu einem Preis von rund 180$ zuzüglich der Kosten des Vertrags, dessen Monatskonditionen bei 39,99$ beginnen.  Ob sich der Business Droide auf lange Sicht etablieren kann und damit auch den Sprung nach Europa schafft, ist noch unklar.

Quelle: Engadget